Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Freitag,
der 14. Dezember 2018






Beamter erhebt Vorwürfe gegen die Deponie Ihlenberg

Auf der Deponie Ihlenberg, zwischen Lübeck und Schönberg gelegen, gab es offenbar schwere Versäumnisse. Das berichtete NDR 1 MV am Mittwochmorgen. Die Landesregierung hat bereits im Laufe des Tages reagiert.

Dem NDR lag ein Bericht von Stefan Schwesig vor, dem Ehemann vom Ministerpräsidentin Manuela Schwesig. Er war Abteilungsleiter auf der landeseigenen Deponie. Demnach sollen nur drei Prozent der Transporte auf die Deponie, eine der größten Giftmülldeponien Europas, geprüft worden sein. Dabei wurden offenbar sehr große Überschreitungen der angegebenen Schadstoffe festgestellt, der Müll war dann aber bereits deponiert, so der NDR. Es bestehe eine Gefährdung für Mitarbeiter und Anwohner.

Die Landesregierung gelobte am Nachmittag Besserung und "brutalstmögliche Aufklärung". Sie beauftragte ein externes Gutachten. Außerdem werden alle Anlieferungen in Zukunft beprobt.

Mehr Infos gibt es auf www.ndr.de

Auf der Deponie Ihlenberg gibt es nach einem Bericht des NDR erhebliche Mängel.

Auf der Deponie Ihlenberg gibt es nach einem Bericht des NDR erhebliche Mängel.


Text-Nummer: 126124   Autor: VG   vom 14.11.2018 20.45

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.