Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

HL-live.de

Dienstag,
der 11. Dezember 2018






CDU: Einwände der Bornkamp-Bewohner ernst nehmen

"Die Vorlage der Verwaltung zur Bebauung des Schärenwegs hat es in sich: rund 300 zusätzliche Wohneinheiten sollen auf der kleinen verbliebenen Fläche am Bahnhaltepunkt entstehen", sagt Claudia Treumann, Mitglied der Bürgerschaft. "Mehrheitlich hohe Geschosswohnungsbauten in dem bewusst dörflich als Gartenstadt mit Einfamilien- und Reihenhäusern gestaltetem Wohngebiet."

Wir veröffentlichen die Mitteilung von Claudia Treumann im Wortlaut:

(")Wie 2015 scheint Verwaltung und Politik die Dimension zu entgleiten, wenn es um den Bornkamp geht. Die Siedlung beherbergt bislang rund 500 Reihen- und Einfamilienhäuser. Die Anzahl der Wohneinheiten soll nun um 60 Prozent gesteigert werden. Der Charakter des Bornkamp wird sich grundlegend zum Nachteil verändern.

Lübeck braucht Wohnraum. Gleichwohl plant die Stadt anderswo weit zurückhaltender. Der Volksfestplatz – beinahe doppelt so groß wie der gesamte Bornkamp – soll mit nur 120 Wohneinheiten bebaut werden. In der Medenbreite sind es nur 60 Einfamilienhäuser, die das Viertel erweitern sollen. Die Bornkamper erwarten zu recht, dass gleiche Maßstäbe angelegt werden und die Siedlung behutsam erweitert wird.

Argumente der Anwohner wurden bislang pauschal ohne Begründung verworfen. Überlastung der einzigen Zufahrt zur Siedlung? Die Anwohner sollten die Nutzung ihrer eigenen Pkw überdenken. Spielflächen? Sollen gleichzeitig Regenrückhaltebecken sein und würden so eine Gefahr für Kleinkinder darstellen. Kitaplätze? Kein Problem, die allesamt belegten Kitas in der weiteren Umgebung würden dies schon auffangen. Grundschule? Bei 300 neuen Wohneinheiten kämen nach Berechnung der Bauverwaltung maximal fünf Kinder pro Jahrgang hinzu. Laut Fachbereich Schule ist die Paul-Klee-Schule durch die weiter zu erwartende Fünfzügigkeit räumlich vollständig ausgelastet. Bolzplatz? Hier sollen sich die Kinder und Jugendlichen mit einem 30 x 10m großem Stückchen begnügen.

Die CDU Lübeck Süd wird die Bornkamper im Rahmen der öffentlichen Beteiligung unterstützen und fordert von der Baubehörde eine Planung, die die Dimension der Bebauung so anpasst, dass das Wohngebiet seinen Charakter behält.(")

Claudia Treumann übt scharfe Kritik an den Plänen für den Bornkamp.

Claudia Treumann übt scharfe Kritik an den Plänen für den Bornkamp.


Text-Nummer: 126390   Autor: CDU/red.   vom 26.11.2018 08.22

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Adventskalender
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.