Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 17. Juli 2018






Lärm-Umfrage: In Buntekuh lebt es sich ruhig

Anfang des Jahres rief die Stadt dazu auf, sich an einer Umfrage zum Thema Lärm zu beteiligen. Rund 560 Personen machten mit. Das Ergebnis überrascht: In Buntekuh, Moisling und Schlutup ist Lärm kein Thema, die meisten Meldungen über "äußerste Lärmbelästigung" kamen aus St. Gertrud.

Welche Lärmquellen empfinden Sie als besonders belastend? Diese und weitergehende Fragen waren Inhalt einer Abfrage, die der Bereich Umwelt-, Natur- und Verbraucherschutz zur Fortschreibung des Lärmaktionsplans gestellt hat. Die Beteiligung war mit rund 560 Teilnehmern ungewöhnlich hoch. Die Auswertung zeigt beispielsweise, dass der Straßenverkehrslärm als die am störendste Lärmquelle empfunden wird. Dieses Ergebnis deckt sich mit einer deutschlandweiten Umfrage des Umweltbundesamtes. Auf Platz 1 liegen in Lübeck "Raser", gefolgt von Lkw, Motorrädern, Pkw und Sirenen von Einsatzfahrzeugen.

Die meistgenannten Maßnahmenvorschläge zur Lärmminderung an Straßen sind Geschwindigkeitskontrollen, lärmreduzierte Fahrbahndecken und Geschwindigkeitsbeschränkungen in der Nacht. Die Teilnehmer der Umfrage konnten auch eigene Vorschläge machen. Sechs Teilnehmer schlugen dabei jeweils die Förderung der E-Mobilität und die Einhaltung gesetzlicher Auflagen, fünf Personen forderten polizeiliche Kontrollen von Auspuffanlagen. Jeweils drei Lübecker forderten eine Wiedereröffnung der Friedenstraße und die Reduzierung von Kopfsteinpflaster.

Als Ort, an dem man Ruhe genießen kann, war die Wakenitz der Favorit.

"Die eingebrachten Anregungen zum Straßenverkehr werden im Rahmen des Mitwirkungs- und Beteiligungsprozesses in den aktuellen Lärmaktionsplan aufgenommen und dort auf Umsetz- und Finanzierbarkeit geprüft", sagt die Stadtverwaltung.

Die Ergebnisse der Fragebogenaktion wurden in der Broschüre "Lübeck – Stadt der lauten Wege?" zusammengefasst. Diese Veröffentlichung sowie alle Hintergrundinformationen zur Lärmaktionsplanung in Lübeck erhalten Interessierte auf der Themenseite im Internet www.unv.luebeck.de. Gedruckte Exemplare der Broschüre liegen zudem an der Infothek des Verwaltungszentrums in der Kronsforder Allee 2-6 aus.

Die größten Lärmprobleme sind für die Lübecker Raser und Lkw.

Die größten Lärmprobleme sind für die Lübecker Raser und Lkw.


Text-Nummer: 126569   Autor: VG   vom 03.12.2018 11.01

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.