Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 17. Juli 2018






Große Spende für die Jugend und die Technik

In alten Zeiten überreichten Firmen guten Kunden zu Weihnachten kleine Geschenke. Hinterher konnten manche Empfänger mit Taschen- oder Wandkalendern handeln. Richtige Freude kam nicht mehr auf. Deshalb überreicht die Sparkasse zu Lübeck seit Jahren einer Organisation oder Institution eine Weihnachtsspende. Zum wiederholten Male war das in diesem Jahr das Theater Lübeck.

Frank Schumacher, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse zu Lübeck, und weitere Herren des Vorstandes überreichten den symbolischen Scheck am Dienstag auf der Bühne des Großen Hauses in der Beckergrube. Das Geld bleibe gewissermaßen in der Nachbarschaft und helfe in Zeiten, in denen es schwer ist, Steigerungen bei den Ausgaben aufzufangen. Das Theater habe eine Mannschaft die hochengagiert tolle Produktionen auf die Beine stelle, sagte Schumacher. 10.000 Euro beträgt die Spende.

Direktor Christian Schwandt dankte herzlich. Da Kiel den Lübeckern oft die kalte Schulter zeige, sei die Hilfe von Freunden hochwillkommen und zur Erhaltung der Arbeitsplätze und des Niveaus von großer Bedeutung.

Konkret kommt die Summe zwei Bereichen zugute. Das ist zum einen die Jugendarbeit, die Knut Winkmann verantwortet. Im Juni nächsten Jahres werde es ein internationales Theaterfestival in Zusammenarbeit mit der Vorwerker Diakonie und anderen geben, "Crossing Border" überschrieben. Über Grenzen und ihre Überwindung werden dabei junge Leute diskutieren und Aufführungen anbieten, sagte Winkmann.

Ein anderer Teil der Summe wird zur Anschaffung "intelligenter" Scheinwerfer genutzt. Diese sogenannten "Moving Lights" sind motorische Strahler, die vertikal, horizontal, in Größe, Form und Farbe steuerbar sind. Sie absolvieren das eingestellte Programm, ohne ständig per Hand verändert werden zu müssen, erläuterte die neue Leiterin der Theatertechnik, Luise Weidner. Acht dieser Scheinwerfer wurden neu erworben, gebraucht zwar, aber technisch gründlich überprüft. Zusammen mit bereits vorhandenen sind es jetzt 15 dieser Geräte plus weitere in den Kammerspielen.

Im Theater gaben sich am Dienstagmittag Jung und Alt die Klinke in die Hand. Buntes Treiben herrschte im Großen Haus, weil gerade die Vorstellung von "Ronja Räubertochter" zu Ende war. 30 Vorstellungen dieses Stückes für Kinder stehen auf dem Dezemberspielplan. Sie sind bereits zu 93 Prozent ausgebucht. Auch und gerade die jüngsten Theaterbesucher lassen sich von einer wunderbar funktionierenden Theatertechnik begeistern.

Christian Schwandt (2.v.l.) dankte Oliver Saggau, Frank Schumacher und Oke Heuer für die Unterstützung. Foto: TD

Christian Schwandt (2.v.l.) dankte Oliver Saggau, Frank Schumacher und Oke Heuer für die Unterstützung. Foto: TD


Text-Nummer: 126612   Autor: TD   vom 04.12.2018 16.30

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.