Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Sonnabend,
der 16. Februar 2018






A 1: Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

Am Donnerstagmorgen, 6. Dezember 2018, ereignete sich auf der Autobahn A1 im Auffahrtsbereich der Anschlussstelle Lübeck-Zentrum ein Verkehrsunfall mit insgesamt sieben beteiligten Fahrzeugen. Vier Personen wurden verletzt, davon zwei Frauen schwer.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 30-jähriger Mann mit seinem Hyundai i10 gegen 7.10 Uhr die Auffahrt der Autobahn A1 Lübeck-Zentrum in Richtung Süden. Ihm folgte ein 51-jähriger Audifahrer. Auf dem Beschleunigungstreifen wollte der Audifahrer den vorrausfahrenden Hyundai überholen. Dieser wiederum zog nach links, um ebenfalls auf die Autobahn zu fahren. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, in dessen Folge der Hyundai die Leitplanke touchierte, während der Audi auf dem Beschleunigungsstreifen beschädigt zum Stillstand kam. Der Hyundai-Fahrer wurde leicht verletzt. Der Audi-Fahrer erlitt nach bisherigem Stand keine Verletzungen. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

In Folge des Unfalls musste der nachfolgende Fahrzeugverkehr anhalten. In diesem Zusammenhang kam es zu einem Auffahrunfall, an dem weitere vier PKW und ein LKW mit Anhänger beteiligt waren. Bei dem Auffahrunfall wurde ein 29-jähriger Mann leicht verletzt. Zwei Frauen im Alter von 26 und 36 Jahren mussten verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Grad ihrer Verletzungen ist derzeit noch nicht bekannt. Lebensgefahr besteht bei keinem der Beteiligten.

Insgesamt wurden drei PKW abgeschleppt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtsachschaden von etwa 32.000,- Euro. Im Anschluss an die Unfallaufnahme reinigte die Autobahn-Straßen-Meisterei die Fahrbahn, so dass die Sperrung des rechten Fahrstreifens nach circa zwei Stunden wieder aufgehoben werden konnte.


Text-Nummer: 126662   Autor: Polizei Lübeck/red.   vom 06.12.2018 14.28

Text teilen: auf facebook +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.