Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Montag,
der 21. Januar 2018






Straßenausbau als Dauerprojekt

Im November 2013 stellte die Bauverwaltung die Pläne für den Ausbau der Straße "An den Schießständen vor". Die Bürgerschaft stimmte zu. 2017 forderte die Politik erneut, den Ausbau zu beginnen. Der Sachstand im November 2018: Aktuell liegt das Projekt auf Eis, eventuell beginnen kommendes Jahr die Planungen.

Der Straßenausbau hat eine lange Geschichte. Im Jahr 2000 sollte die Straße "An den Schießständen" auf 6,50 Meter erweitert werden und einen separaten Rad- und Gehweg bekommen. Damals fehlte das Geld. Im Jahr 2013 gab es eine erste Planung und eine Kostenschätzung. Die notwendigen Finanzmittel wurden 2014 im Haushalt eingestellt. Es passierte aber nichts.

Im Haushalt 2017 wurde das Projekt zusammen mit der Kantstraße mit einer "Priorität" versehen. Der Ausbau der Kantstraße ist inzwischen weitgehend abgeschlossen. Aufgrund geringer personellen Ressourcen konnte an den Planungen für "An den Schießständen" noch nicht weiter gearbeitet werden, teilt die Stadtverwaltung mit. Wenn es genug Personal gibt, könne man das Thema 2019 bearbeiten.

Nicht nur bei den Anwohnern, auch bei der Politik stößt das Verhalten der Verwaltung auf Unverständnis. "Dieses Jahr hat die Bürgerschaft neben den Finanzen auch einen zusätzlichen Planer bewilligt", so Christopher Lötsch, Vorsitzender des Bauausschusses der Bürgerschaft. "Ich gehe daher davon aus, dass im kommenden Jahr die Planungsarbeiten endlich fortgesetzt und die Planung abgeschlossen wird, so dass die Bauarbeiten erfolgen können. Irgendwann siegt hoffentlich die Beharrlichkeit."

Lötsch spricht von einer "Missachtung" der politischen Entscheidungen durch die Stadtverwaltung. "Führt die Verwaltung inzwischen ein derartiges Eigenleben, dass sie glaubt, sie könne einen derartigen Wunsch ignorieren?"

Der Ausbau der Straßen An den Schießständen ist auch nach fünf Jahren noch nicht in Sicht. Foto: Oliver Klink/Archiv

Der Ausbau der Straßen An den Schießständen ist auch nach fünf Jahren noch nicht in Sicht. Foto: Oliver Klink/Archiv


Text-Nummer: 126760   Autor: VG   vom 11.12.2018 10.35

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.