Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 16. Juli 2018






Drei Mal Mozart mit dem MHL-Ensemble für Alte Musik

Zu einem Konzert mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) am Samstag, 15. Dezember ein. Ab 19.30 Uhr musizieren im Großen Saal das MHL-Ensemble für Alte Musik und der Pianist Rodolfo Focarelli als Solist unter der Leitung von Professor Hans-Jürgen Schnoor.

Mit seinem Ensemble für Alte Musik hat der Cembalist und MHL-Professor für Alte Musik Hans-Jürgen Schnoor dieses Semester ein reines Mozart Programm erarbeitet. Es erklingen das Klavierkonzert A-Dur, die Ouvertüre zu "Don Giovanni" und die Prager Sinfonie. Mozarts tragisches Musikdrama "Don Giovanni" ging als Meisterwerk in die Operngeschichte ein. Mozart schrieb die berühmte Ouvertüre dazu erst in der Nacht vor der Premiere. Seine Sinfonie in D-Dur wird oft mit "Don Giovanni" in Beziehung gesetzt, obwohl sie erst zehn Monate später in Prag das Licht der Welt erblickte, was ihr den Beinamen "Prager Sinfonie" einbrachte. Ihre weit ausladende, spannungsvolle Einleitung scheint tatsächlich schon die düstere Atmosphäre der Opernszenen Don Giovannis vorwegzunehmen. Uraufgeführt in Rahmen einer Prager Akademie, soll Mozart so sehr mit seinen pianistischen Fähigkeiten überzeugt haben, dass die Sinfonie bei den Kritikern zunächst gar keine Beachtung fand. Auch Klavierstudent Rodolfo Focarelli überzeugt mit seinen pianistischen Fähigkeiten. Der 26-jährige Student aus der Klasse von Professor Konrad Elser wurde gerade mit den Kiwanis-Preis 2018 ausgezeichnet. Er übernimmt den virtuosen Solopart im Klavierkonzert A-Dur KV 488. Es ist eines der berühmtesten Werke Mozarts und besticht durch seine reife, sinfonische Instrumentation.

Das Ensemble für Alte Musik tritt regelmäßig im Rahmen der Projekte für Alte Musik an der MHL auf, die auch durch Vorlesungen und Seminare begleitet werden. Sein Begründer und Leiter Hans-Jürgen Schnoor ist Professor für historische Tasteninstrumente an der MHL. Er konzertiert am Cembalo, Hammerklavier und an der Orgel solistisch, aber auch als Liedbegleiter und Kammermusikpartner in verschiedenen Ensembles, unter anderem im Ensemble Enrico Leone. Zahlreiche Rundfunkaufnahmen dokumentieren seine Arbeit.

Karten sind für 14 und 19 Euro, ermäßigt acht Euro und zwölf Euro, in allen dem Lübeck-Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen erhältlich. Restkarten gibt es eine Stunde vor Konzertbeginn an der Abendkasse.

Die Musikhochschule lädt zu einem Konzert mit dem Ensemble für Alte Musik ein.

Die Musikhochschule lädt zu einem Konzert mit dem Ensemble für Alte Musik ein.


Text-Nummer: 126833   Autor: MHL   vom 14.12.2018 13.29

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.