Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Montag,
der 21. Januar 2019






Lübecker Forscher mit neuen Erkenntnissen zu Sprachverstehen

Eine interdisziplinäre Forschergruppe aus der Hansestadt, bestehend aus einem Biomedizin-Ingenieur, einer Sprachwissenschaftlerin und einem Psychologen der Universität zu Lübeck, konnten zeigen, dass erfolgreiches Sprachverstehen in alltäglichen Situationen mit einer fein abgestimmten Umgruppierung der Hirnnetzwerke einhergeht. Besonders die Aufteilung von größeren Netzwerken in kleinere Netzwerkmodule wurde dabei untersucht.

Jeder kennt die Situation: Man sitzt in einem gut besuchten Restaurant und versucht seiner Begleitung am anderen Ende des Tisches zuzuhören, ohne sich von der Vielzahl der Geräusch um einen herum ablenken zu lassen.
Wie gut jemand in der Lage ist, trotz schwieriger Bedingungen fokussiert zuzuhören, ist dabei von Mensch zu Mensch verschieden. Die Wissenschaftler der Forschungsgruppe „Auditive Kognition“ haben nun rausgefunden, dass diese Fähigkeit davon abhängt wie gut die Kommunikation von Hirnregionen untereinander auf das aufmerksame Zuhören eingestellt ist.

Die Unterschiede zwischen Individuen lassen über die Unterschiede in der flexiblen Anpassung der Kommunikation von räumlich getrennten Hirnregionen erklären. Personen, bei denen eine stärkere Umstrukturierung der Hirnmodule zu beobachten war - was als bessere neuronale Anpassung an die Aufgabe gedeutet wurde - zeigten tatsächlich eine bessere Leistung in der Höraufgabe.

Die Forscher hoffen nun, dass das bessere Verständnis zukünftig zu Fortschritten in der Behandlung von Sprachverständnisschwierigkeiten sowie der Weiterentwicklung von Hörgeräten beitragen kann.

Lübecker Forscher haben erfolgreiches Sprachverstehen in alltäglichen Situationen untersucht.

Lübecker Forscher haben erfolgreiches Sprachverstehen in alltäglichen Situationen untersucht.


Text-Nummer: 127093   Autor: Uni Lübeck   vom 02.01.2019 14.00

Text teilen: auf facebook +++ auf google+ +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.