Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 26. Mai 2019






Verdi rechnet auch 2019 mit Streiks

Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di Nord) richtet sich im Jahr 2019 auf zahlreiche tarifliche Auseinandersetzungen ein. Über fast alle Branchen hinweg wird es im Norden um deutliche Gehaltssteigerungen und eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten des Dienstleistungssektors gehen.

„Die Warnstreiks, die an den Standorten Kiel, Lübeck und Rostock am morgigen Tag fortgesetzt werden, geben einen ersten Eindruck wie das Jahr laufen wird, wenn an den Verhandlungstischen keine Einigungen erzielt werden“, so Susanne Schöttke, Leiterin des nördlichsten Landesbezirks der ver.di, heute in Lübeck. 

Schon am 21. Januar ist der Verhandlungsauftakt für die Tarif- und Besoldungsrunde 2019 im öffentlichen Dienst der Länder. 


ver.di fordert hier Verbesserungen im Gesamtvolumen von sechs Prozent, mindestens aber 200 Euro pro Monat, bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Für die Auszubildenden fordert ver.di eine Erhöhung der Vergütungen um 100 Euro pro Monat. Darüber hinaus erwartet die Gewerkschaft strukturelle Verbesserungen in der Eingruppierung, wie sie bereits bei den Verhandlungen mit dem Bund und den Kommunen vollzogen wurden, sowie für den Krankenpflegebereich die Anhebung der Tabellenwerte der sogenannten Pflegetabelle um 300 Euro.


Insgesamt werden in Schleswig-Holstein über 70.000 Beschäftigten (davon etwa 40.000 Beamte) von den Tarifergebnissen betroffen sein.

Ver.di rechnet auch 2019 mit zahlreichen Streiks.

Ver.di rechnet auch 2019 mit zahlreichen Streiks.


Text-Nummer: 127094   Autor: ver.di   vom 02.01.2019 14.14

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.