Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Freitag,
der 24. Mai 2019






Priwall-Bewohner fordern Fluchtweg

Am Dienstagabend hatte die Gemeinschaft der Priwallbewohner zu einem Treffen eingeladen. Thema war der Hochwasserschutz. So war die Halbinsel am 2. Januar für mehrere Stunden nicht erreichbar. Die Stadtverwaltung kümmere sich nicht um das Thema.



"Natürlich ist jeder selbst verpflichtet, sein Eigentum zu schützen", sagte Eckhard Erdmann, Sprecher der Gemeinschaft. Wichtig sei aber das Thema Erreichbarkeit der Halbinsel. Wenn die Mecklenburger Landstraße überspült sei und die Fähre nicht mehr fahre, sitzen Bewohner aber auch Angestellte der Betriebe stundenlang fest.

Hier hören Sie ein Interview mit Eckhard Erdmann:

Die Forderung ist seit Jahren klar: Es muss im Bereich der Landesgrenze zu Meck-Pom einen Wall geben wie auf der Lübecker Seite, der die Überflutung der Mecklenburger Landstraße verhindert. Mit der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern habe man schon gesprochen, so Erdmann. Dort warte man auf eine entsprechende Anfrage aus Lübeck. Die sei bisher nicht gekommen.

Hier hören Sie Interviews mit Sabine Haltern und Gerd Schröder vom Travemünder Ortsrat:

Sabine Haltern vom Travemünder Ortsrat erwartet auch eine bessere Kommunikation. Es mache keinen Sinn, bei einer Sperrung der Mecklenburger Landstraße weiter mit der Fähre Autos auf die Halbinsel zu bringen.

Mitte Februar ist Innensenator Ludger Hinsen in den Ortsrat eingeladen, um über die Situation zu diskutieren.

Eckhard Erdmann fordert die Verwaltung auf eine Lösung zu finden. Fotos: Karl Erhard Vögele, O-Töne: Harald Denckmann

Eckhard Erdmann fordert die Verwaltung auf eine Lösung zu finden. Fotos: Karl Erhard Vögele, O-Töne: Harald Denckmann



Hier hören Sie den Originalton:  

Text-Nummer: 127219   Autor: red.   vom 09.01.2019 10.35

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.