Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Dienstag,
der 26. März 2019






Digitales Lübeck ist bundesweit ganz vorn

Am Freitagabend gründete sich das "Energiecluster Lübeck". Es bündelt die digitalen Aktivitäten von Stadt, Wissenschaft und Wirtschaft. Und es ist schon jetzt erfolgreich: Im bundesweiten Wettbewerb "Stadt. Land. Digital" ist es im Finale - und damit unter den besten sechs Konzepten aus 218 Kommunen.



Am Freitagabend haben sich zahlreiche Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft unter dem Dach der Hansestadt als Verein EnergieCluster Digitales Lübeck zusammengeschlossen. Der Verbund will gemeinsam Lübeck als Modellregion einer intelligent vernetzten Stadt mit hoher Lebensqualität für die Bürger entwickeln. Auf einem Gründungsabend in den Räumen der Stadtwerke Lübeck stellte sich der Verein vor.

Rund 100 Gäste aus der Hansestadt und der angrenzenden Region informierten sich über die Vorhaben. Im Fokus standen unter anderem das Funknetz LoRaWan, in dem mobile Dienste zur Energie- und Sicherheitstechnik getestet werden, Lübecks neue digitale Serviceplattform LüDIP oder das sogenannte "Digitalhaus Lübeck", das auf dem Campus entstehen und die Digitalisierung "zum Anfassen" für alle verständlich und erlebbar darstellen wird.

Die Geschäftsstelle führt die Stadtwerke Lübeck Innovations- und Entwicklungsgesellschaft mbH um Geschäftsführer Dr. Jens Meier und den Cluster-Manager Felix Schulz von Thun. Vorsitzender des Vereins EnergieCluster Digitales Lübeck ist Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau. "Die digitalen Angebote sollen den Bürgerinnen und Bürger Vorteile bringen. Wir wollen die komplexen technischen Sachverhalte erklären, um möglichst viele Menschen mitzunehmen und die Projekte und Vorhaben gemeinsam mit den Menschen zu entwickeln, damit diese den besten Nutzen haben", erläutert Lindenau.

Zum stellvertretenden Vereinsvorsitzenden vom EnergieCluster Digitales Lübeck wurde Stefan Dräger, Vorstandsvorsitzender der Drägerwerk AG & Co. KGaA gewählt. Er ergänzt: "Das EnergieCluster Digitales Lübeck ist für mich eine zeitgemäße Form hanseatischen Handelns. Schon immer stand Lübeck für einen besonderen Verbund von Wirtschaft und Gesellschaft, von Bürgerinnen und Bürgern und den Kaufleuten. Jetzt schaffen wir ein neues, im besten Sinne hanseatisches Netzwerk, das die Digitalisierung zum Wohle aller Menschen vorantreibt."

Weitere Mitglieder im Vorstand sind der Vorstandsvorsitzender der Sparkasse zu Lübeck Frank Schumacher, zuständig für den Bereich Finanzen, Jürgen Schäffner, Geschäftsführer der Stadtwerke Lübeck GmbH für den Bereich Breitband, sowie der Vize-Präsident der Universität zu Lübeck Professor Dr. Stefan Fischer, der Präsidiumsbeauftrage der Technischen Hochschule Lübeck Professor Dr. Klaus-Peter Wolf-Regett und der Geschäftsführer des Technikzentrums Lübeck Dr. Frank Schröder-Oeynhausen für die Bereiche Nachwuchsförderung, Wissenschaftstransfer und Start Ups.

Der Verein legt besonderes Augenmerk auf Digitalangebote auch für junge Menschen. Ihnen widmet sich die Projektlinie "DeinLübeckDigital", wo Experten gemeinsam mit jungen Bürgerinnen und Bürgern digitale Produkte entwickeln. Auftakt ist am 1. Februar 2019 mit einer großen Zukunftswerkstatt "DeinLübeckDigital", die von den Wirtschaftsjunioren Lübeck und den Jugendverbänden der Parteien in der Hansestadt veranstaltet wird. Anmeldungen sind über die Geschäftsstelle des Vereins möglich.

Im bundesweiten Wettbewerb "Stadt. Land. Digital" des Bundeswirtschaftsministeriums steht das Lübecker Konzept im Finale. 218 Kommunen hatten Beiträge eingereicht. Sechs Finalisten stellen sich am Mittwoch in Berlin vor. Damit finde man bereits jetzt bundesweite Beachtung, ist der Bürgermeister zufrieden. Im O-Ton hören Sie ein Interview von Harald Denckmann mit Bürgermeister Jan Lindenau.

Programm des Vereins und Statements der Partner: www.energiecluster-luebeck.de

Wirtschaft, Wissenschaft und Stadt haben einen gemeinsamen Verein gegründet, der die Digitalisierung in Lübeck koordiniert und fördert. Fotos/O-Ton: Harald Denckmann

Wirtschaft, Wissenschaft und Stadt haben einen gemeinsamen Verein gegründet, der die Digitalisierung in Lübeck koordiniert und fördert. Fotos/O-Ton: Harald Denckmann



Hier hören Sie den Originalton:  

Text-Nummer: 127295   Autor: ECL/red.   vom 12.01.2019 17.21

Text teilen: auf facebook +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.