Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Montag,
der 18. Februar 2019






Da müssen jetzt alle durch!

Zwei Parkhäuser, ein Krankenhaus, viele Arztpraxen und ein großes Wohngebiet: Das Domviertel ist seit Donnerstag schwer zu erreichen. Der Mühlendamm ist in Höhe des Doms wegen einer Baustelle gesperrt. Die Umleitung führt durch den schmalen Domkirchhof direkt an zwei Schulen vorbei, aus dem Quartier geht es nur noch durch die Kapitelstraße.



Eigentlich ist die Durchfahrt durch den Domkirchhof nur Bewohnern erlaubt. Jetzt wurden die Schilder abgeklebt. Die kleine Straße ist der einzige Zufahrtsweg zum Domviertel. Autofahrer sollten hier besonders aufpassen. Der Weg führt an einem Kinderhort, einer Grundschule und einem Gymnasium vorbei. Am Donnerstag gab es im Gebiet viele Autos, die nach einer Möglichkeit suchten, das Quartier wieder zu verlassen. Dafür gibt es nur einen Weg: die kleine Kapitelstraße in Richtung Mühlenstraße.



Die Poller an der Obertrave, die eine Erschließung aus Richtung Holstentor verhindern, bleiben stehen. "Sollte es in der Kapitelstraße zu drastischen Einschränkungen kommen, würde zusätzlich für den ausfahrenden Verkehr die Straße an der Obertrave in Richtung Holstentorplatz / An der Untertrave / Holstenstraße geöffnet", sagt Cornelia Tews, Sprecherin der Entsorgungsbetriebe, die im Mühlendamm neue getrennte Abwasserleitungen bauen. Die zuständigen städtischen Bereiche würden das genau abwägen, da durch die Öffnung Durchgangsverkehr entstehen könnte.



Die Baustelle am Mühlendamm wird nach bisheriger Planung Ende Mai oder Anfang Juni abgeschlossen sein. Dann muss die Straße allerdings weitere fünf Wochen gesperrt bleiben, bis sich das Pflaster gesetzt hat.

Die Stadt beobachtet die Situation in der Kapitelstraße, möchte aber eine Öffnung der Poller an der Obertrave vermeiden. Fotos: VG

Die Stadt beobachtet die Situation in der Kapitelstraße, möchte aber eine Öffnung der Poller an der Obertrave vermeiden. Fotos: VG


Text-Nummer: 127399   Autor: VG   vom 17.01.2019 11.05

Text teilen: auf facebook +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.