Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 17. Juli 2019






MissGefallen zeigt Stück zu Frauen aus Lübecker Geschichte

Die meisten Lübecker haben die Namen Isa Vermehren, Ida Boy-Ed oder Dorothea Schlözer schon einmal gehört. Aber wer waren diese Frauen eigentlich? Das neue Theaterexperiment der Frauentheatergruppe MissGefallen widmet diesen und anderen Lübecker Heldinnen einen ganzen Abend. Premiere ist am Samstag, dem 26. Januar, um 20 Uhr in der KulturRösterei, Wahmstraße 43-45.

Die Recherchen zum Stück führten die Darstellerinnen dabei bis ins Lübecker Stadtarchiv. Das Stück erzählt in kurzen Szenenfolgen, wie es damals gewesen ist, oder zumindest wie es gewesen sein könnte, natürlich in gewohnter "MissGefallen-Manier" mit Biss, Humor und Verstand.
Die Texte stammen, wie schon 2017 beim dem Erfolgsstück "MissGefallen", aus der Feder von
Regisseurin Ulrike Hoffmeier. Über das Projekt sagt sie: "Es ist uns ein großes Anliegen, auf die
weibliche Seite der Geschichte aufmerksam zu machen. Da gibt es so großartige, spannende
Lebensläufe, die es wert sind, auf einer Bühne gezeigt und vom Publikum gesehen zu werden."

Weitere Termine sind am Freitag, 15. Februar, und Samstag, 16. Februar.

Einlass und Abendkasse ab 19:30 Uhr, es gibt freie Platzwahl und Beginn ist um 20 Uhr. Karten kosten 12,50 Euro zuzüglich einer Vorverkaufsgebühr und sind erhältlich an der Konzertkasse im Hugendubel, Königstraße 67. Karten können auch unter: info@theater-missgefallen.de reserviert werden. Reservierte Karten müssen bis 15 Minuten vor der Vorstellung abgeholt werden, danach werden sie wieder für den Verkauf freigegeben.

Aus dem Stück:
"Niemals hätte ich ahnen können, was auf mich zukommen sollte, als 1662 die 'Hof van Zeeland' am Kap der Guten Hoffnung anlegte, und ich in Männerkleidern den afrikanischen Kontinent betrat. Ich war damals 21 Jahre alt."

"Wie soll ich dasitzen wie eine Prozellanpuppe in einer Vitrine, wenn es in mir lebt, und denkt, und fühlt!"

"Ein Brief von unseren Schwestern aus Trier; Man hat sie der Hexerei angeklagt."

Das Theater Missgefallen präsentiert Lübecker Ladys - Frauen aus der Lübecker Geschichte vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Foto: Ulrike Hoffmeier.

Das Theater Missgefallen präsentiert Lübecker Ladys - Frauen aus der Lübecker Geschichte vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Foto: Ulrike Hoffmeier.


Text-Nummer: 127510   Autor: Ulrike Hoffmeier   vom 24.01.2019 08.00

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.