Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 24. Juli 2019






Drogenversteck aufgeflogen

Am gestrigen Dienstagnachmittag, dem 22. Januar, wurde eine Streifenwagenbesatzung des Polizei-Autobahn- und Bezirksreviers (PABR) Scharbeutz durch einen aufmerksamen Zeugen auf einen Mann hingewiesen, der sich zuvor auffällig an einem Pavillon auf dem Rastplatz Neustädter Bucht verhielt. Die Beamten fanden dort eine abgelegte Haschischplatte. Der 59-jährige Verdächtige wurde in Lübeck vorläufig festgenommen.

Gegen 14 Uhr war dem Zeugen der Mann aufgefallen, weil er auf den Tisch im Pavillon geklettert war und das Gebälk abtastete. Anschließend fuhr der Verdächtige mit seinem Wagen auf die A 1 in Richtung Hamburg weiter.
Kurze Zeit später befuhr eine Streife des PABR Scharbeutz den Rastplatz. Der Zeuge machte die Beamten auf sich aufmerksam und schilderte ihnen seine Beobachtungen.
Bei der anschließenden Überprüfung entdeckten sie eine in der Holzkonstruktion abgelegte, circa 100 Gramm schwere Haschischplatte.

Im Rahmen der Fahndung bemerkten Beamte des Polizeireviers Bad Schwartau kurze Zeit später den Wagen des Verdächtigen auf der A 1, in Höhe des Autobahndreiecks Bad Schwartau. Der Peugeot konnte in Lübeck, in der Stockelsdorfer Straße gestoppt werden.

Bei der anschließenden Kontrolle fanden die Beamten im Fahrzeug des 59-jährigen Berliners ein kleines Bruchstück aus einer Haschischplatte. Da zudem der Verdacht bestand, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Den Fahrer erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln sowie wegen Fahrens unter dem Einfluss berauschender Mittel.
Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen.

Symbolbild

Symbolbild


Text-Nummer: 127536   Autor: PD Lübeck   vom 23.01.2019 13.39

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.