Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Dienstag,
der 19. Februar 2019






Fackenburger Liedertafel will Sterben der Traditionschöre trotzen

Aktive und passive Mitglieder der Fackenburger Liedertafel von 1883 trafen sich am letzten Samstag, dem 26. Januar, zur 136. Jahreshauptversammlung. Der Überraschungsgast des Abends war Bürgermeisterin Samtleben, die ein paar Grußworte an die Mitglieder richtete und auch gleich einen Mitgliedsantrag unterschrieb, worüber sich der Chor ganz besonders freute.

Trotz aller guten Laune, musste auch die Liedertafel sich damit auseinandersetzen, dass das Chorsterben der Traditionschöre längst begonnen hat. Erst Ende Dezember hat sich der Eutiner Männerchor aufgelöst. Auch Chöre mit noch längerer Tradition als die Liedertafel sind in den letzten Jahren von der Bildfläche verschwunden. Hingegen werden neue Chöre gegründet, was darauf schließen lässt, dass die Freude, in der Gemeinschaft zu singen, nach wie vor vorhanden ist.

"Wir retten zwar keine Leben, aber da unsere Konzerte immer gut und gern besucht werden, gehen wir mal davon aus, dass es doch Leute gibt, die traurig wären, wenn es keine Liedertafel mehr gäbe. Nur mitsingen will anscheinend keiner." stellte die erste Vorsitzende Margrit Leege fest.

Die Fackenburger Liedertafel suchen dabei nicht nur erfahrene Sängerinnen und Sänger, sondern auch musikliebende Anfänger mit oder ohne Notenkenntnisse.

Denn der feste Wille weiterzumachen bleibt. Es geht für viele einfach nicht ohne Singen. Das zeigt sich auch an der langjährigen Zugehörigkeit vieler Mitglieder, die für Jubiläen geehrt wurden, nachdem die Wahlen zur 2. Vorsitzenden (Margrit Fiebig), zur Schriftführerin (Antje Lipp) und zum Schatzmeisters (Wolfgang Schwarz) stattfanden. Die Liedertafel ist ihren passiven Mitgliedern ebenso dankbar wie den Aktiven, daher auch Ehrungen in beiden Kategorien, die dieses Jahr wieder einmal von zehn bis sage und schreibe 55 Jahren Mitgliedschaft reichten.

Damit auch Berufstätige an den Übungsabenden teilnehmen können, finden diese dienstags von 19.30 bis 21.00 Uhr in der Villa Jebsen (Ahrensböker Straße 78, Stockelsdorf) statt.

Dieses Jahr wurden unter anderem geehrt (v.l.n.r.): Nicki Pavlovic, Peter Kienitz, Astrid Drews, Werner Klingsporn, Heike für Klaus Schneider, Helga Klingsporn, Jutta Wolter, Wolfgang Schwarz und Klaus Fiebig. 
Foto: Privat

Dieses Jahr wurden unter anderem geehrt (v.l.n.r.): Nicki Pavlovic, Peter Kienitz, Astrid Drews, Werner Klingsporn, Heike für Klaus Schneider, Helga Klingsporn, Jutta Wolter, Wolfgang Schwarz und Klaus Fiebig. Foto: Privat


Text-Nummer: 127681   Autor: Fackenburger LT/Red.   vom 30.01.2019 16.57

Text teilen: auf facebook +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.