Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Sonntag,
der 21. April 2019






Arbeitsmarkt: Arbeitslosigkeit steigt wieder an

In der Hansestadt Lübeck waren Ende Januar 2019 8.967 Arbeitslose gemeldet, 550 (6,5 Prozent) mehr als vor einem Monat und 711 (7,3 Prozent) weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote stieg um 0,5 Prozentpunkte zum Vormonat auf 7,8 Prozent (Vorjahr 8,5 Prozent). Dieser Anstieg am Jahresanfang soll aber "normal" und jahreszeitlich üblich sein.

Insgesamt gibt es in Schleswig-Holstein 86.700 Arbeitslose, die Arbeitslosenquote liegt bei 5,6 Prozent. Unter den kreisfreien Städten verzeichnet die Hansestadt Lübeck damit dennoch die niedrigste Quote.

2.610 Arbeitslose und damit 377 (16,9 Prozent) mehr als im Vormonat und 88 (3,3 Prozent) weniger als im Vorjahr waren in Lübeck dem Rechtskreis des SGB III (Betreuung durch die Arbeitsagentur, "Arbeitslosengeld I") zuzuordnen.

Beim Jobcenter Lübeck (Rechtskreis SGB II, "Hartz IV") waren Ende Januar 6.357 Arbeitnehmer arbeitslos gemeldet, 173 (2,8 Prozent) mehr als im Dezember 2018 und 623 (8,9 Prozent) weniger als im Januar 2018.

"Der Anstieg der Arbeitslosigkeit ist im Januar jahreszeitlich üblich, weil Kündigungstermine und befristete Arbeitsverhältnisse zum Jahresende ausgelaufen sind oder Außenberufe und Tourismusgeschäft eine Winterpause einlegen. Die Arbeitslosigkeit bleibt jedoch weiterhin unter dem Vorjahresniveau", erklärt Markus Dusch, Vorsitzender der Geschäftsführung in der Agentur für Arbeit Lübeck.

So sieht das auch Margit Haupt-Koopmann auf Schleswig-Holstein bezogen: "Der im Januar jahreszeitlich typische Anstieg der Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vormonat Dezember hat zwei Ursachen: Die Auftragsrückgänge im Wohnungs-, Straßen- und Gartenbau sorgen für eine überproportionale Zunahme der Männerarbeitslosigkeit, und das eingeschränkte Tourismusgeschäft bewirkt wachsende Arbeitslosenzahlen in den Tourismusregionen."

"Die Halbjahreszeugnisse möchte ich zum Anlass nehmen und junge Leute ermuntern, sich um ihre Bewerbungen zu kümmern. Uns wurden bereits mehr als 2.600 Ausbildungsstellen gemeldet. Wer noch nicht weiß, was er machen möchte, findet bei der Berufsberatung und auf unserer Ausbildungsmesse interessante Möglichkeiten. Am 20. Februar 2019 können in der Beruflichen Schule des Kreises Ostholstein in Eutin Kontakte zu Betrieben geknüpft und über 130 Berufe sowie fast 50 Studiengänge kennengelernt werden. Nutzen Sie die Möglichkeit, berufliche Perspektiven in unserer Region zu erkunden", lädt Dusch ein.

Neben dem gesetzlich definierten Kreis der Arbeitslosen gibt es weitere Menschen, die ohne Beschäftigung sind. Sie werden in der Unterbeschäftigung erfasst und monatlich veröffentlicht, um den Arbeitsmarkt transparent zu machen. Die Unterbeschäftigung stellt damit das Defizit an regulärer Beschäftigung dar. Hier werden neben den Arbeitslosen beispielsweise Personen in Qualifizierungsmaßnahmen oder Arbeitsgelegenheiten, Krankgeschriebene, geförderte Existenzgründer oder Arbeitsuchende mit Vorruhestandsregelungen ausgewiesen. Insgesamt 20.763 Personen befanden sich im Januar 2019 in Unterbeschäftigung. Die Zahl der Unterbeschäftigten ist in den letzten zwölf Monaten um 1.739 Personen oder 7,7 Prozent zurückgegangen.

Markus Dusch, Chef der Arbeitsagentur Lübeck, betont dass der Anstieg der Arbeitslosigkeit ist im Januar jahreszeitlich üblich ist.

Markus Dusch, Chef der Arbeitsagentur Lübeck, betont dass der Anstieg der Arbeitslosigkeit ist im Januar jahreszeitlich üblich ist.


Text-Nummer: 127711   Autor: Agentur für Arbeit/red   vom 31.01.2019 10.00

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.