Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Sonntag,
der 21. April 2019





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HLsports.de:
21.04.2019, 2.20 Uhr: 3. Liga: Hansa bei den Teufeln - Glückwunsch an Osnabrück
21.04.2019, 1.17 Uhr: Holstein: Führung reicht nicht! – Aufstiegszug abgefahren?
21.04.2019, 0.42 Uhr: FCSP: Sechs-Punkte-Druck-Spiel Teil 2 in Liga 2
21.04.2019, 0.01 Uhr: HSV: wieder zuhause nicht gewonnen – Wolf: „fühlt sich nicht gut an“
20.04.2019, 22.23 Uhr: VfB Lübeck stellt Strafanzeige in Hannover

Handball: Neuer Cheftrainer beim VfL

Piotr Przybecki wird neuer Cheftrainer beim VfL Lübeck-Schwartau. Geschäftsführer Michael Friedrichs einigte sich mit dem 48-Jährigen auf einen ab dem 1. Juli 2019 gültigen Dreijahresvertrag. Derzeit ist Przybecki Trainer der polnischen Nationalmannschaft.

Michael Friedrichs erklärt: "Wir freuen uns, dass wir frühzeitig einen Nachfolger für Torge Greve gefunden haben. Piotr Przybecki war dabei unser absoluter Wunschkandidat. Er hat uns fachlich und auch menschlich auf Anhieb überzeugt. Wir wollen zusammen mit Piotr Przybecki den eingeschlagenen Weg weitergehen. Er kennt sich in der 1. und 2. Bundesliga bestens aus. Ich bedanke mich beim Beirat, für die Unterstützung bei den Gesprächen und die tolle Zusammenarbeit."

Seine Trainerkarriere begann Przybecki 2014 beim polnischen Erstligisten Śląsk Wrocław. Nach zwei Jahren folgte der Wechsel zu Wisła Płock, wo er zwei Jahre Trainer blieb. 2017 übernahm er zusätzlich das Traineramt der polnischen Nationalmannschaft. Als Spieler blickt Piotr Przybecki auf 17 erfolgreiche Jahre in Deutschland zurück. 1995 wechselte er zum Zweitligisten TV Hüttenberg, zwei Jahre später spielte er für TUSEM Essen in der 1. Bundesliga. Nach vier Jahren ging er 2001 zum THW Kiel, 2004 folgte der Wechsel zur HSG Nordhorn. Ab 2009 war der Rückraumspieler bei Hannover-Burgwedel aktiv. 2012 endete dort seine Spielerkarriere. Für die polnische Nationalmannschaft absolvierte er 131 Spiele und erzielte 372 Tore.

Piotr Przybecki sagt: "Ich freue mich sehr auf die Aufgabe beim VfL Lübeck-Schwartau. Der VfL hat sich in den vergangenen Jahren sehr positiv entwickelt und die Gespräche mit Michael Friedrichs haben mich schnell überzeugt. Daher wollte ich ein Teil dieses Projektes sein. Ich habe lange in Deutschland gelebt und wollte unbedingt irgendwann zurückkehren."

"Wir sind sehr stolz, dass wir Piotr Przybecki unter Vertrag nehmen konnten. Er verfügt über viel Erfahrung als Spieler und auch als Trainer. Er hat mit Wisła Płock schon eine Mannschaft trainiert, die in der Champions League gespielt hat", so Friedrichs.


Text-Nummer: 127740   Autor: VfL   vom 31.01.2019 17.42

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.