Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Freitag,
der 22. Februar 2019






Krimi bei den Niederdeutschen: Es kommt alles anders

Mit derart viel Personalaufwand kann die Niederdeutsche Bühne Lübeck nicht immer aufwarten. Fünf Damen und fünf Herren tragen die Produktion, die am Dienstag in den Kammerspielen Premiere hatte.



"Dat kommut all´ns anners, as du denkst" – "Es kommt alles anders, als du denkst" heißt die turbulente Kriminalkomödie von Jean Stuart, die der Lübecker Bühnenleiter Manfred Upnmoor inszenierte. Auch seine vierte Regiearbeit bei den Niederdeutschen kam beim Publikum bestens an.

Dem französischen Krimi- und Bühnenautor Jean Stuart gelang eine flotte Komödie rund um einen Berufskollegen. Insofern kennt er sich aus in der Welt der Schreibenden. Allerdings geht es in dem nicht mehr ganz jungen Stück nicht um Probleme des Büchermachens, sondern darum, dass die Katze das Mausen nicht lässt, sprich, dass ein in die Jahre gekommener Frauenheld noch immer zu amourösen Abenteuern aufgelegt ist.

Seiner Ehefrau erzählt Henry, dass er ungestört ein Wochenende zum Schreiben im Landhaus braucht. Heimlich aber lädt er seine "Muse" Monika ein. Das Schreiben scheint also nicht so wichtig zu sein. Schlimm ist dann, dass nahezu die gesamte Verwandtschaft nebst besten Freunden auftaucht, um den Einsamen aus seiner Isolation zu retten. So purzeln die Szenen durcheinander, und der Hausherr ist in großen Nöten. Alle Versuche, die lieben Angehörigen und die guten Freunde wieder loszuwerden, scheitern kläglich.

Zu allem Überfluss wird die ganze Sippschaft von zwei flüchtigen Bankräubern in Geiselhaft genommen. Giovanni und Angelo – die Räuber sind also aus Italien – denken, dass sie in der friedlichen Landvilla in Sicherheit sind; niemand wird sie hier vermuten. Natürlich ist das eine Illusion. Kommissar Hammerschlag (Peter Wiechmann) stellt unangenehme Fragen. Zum Glück für die Ganoven ist er wie so mancher Kollege im TV-Krimi nicht von der hellsten Sorte.

Pläne werden erdacht, wieder verworfen, andere Ideen diskutiert, die auch nicht funktionieren. Zum Schluss kommt alles noch anders als die meisten es sich gedacht haben, denn auch die Paare sortieren sich neu oder eben nicht. Werner Tietjen als Schriftsteller Henry hat die Hauptrolle zu spielen. Er hält sie in jeder Lebens- und Liebeslage gut durch. Robin Koch (Giovanni) bekommt das italienische Kauderwelsch bestens auf die Reihe. Kollege Angelo (Günter Kassow) ist erstmal taub und stumm, so dass er kein Italienisch aus Norddeutschland braucht.

Mit schönen Spielanteilen geben Margrit Cuwie-Turpin die gewitzte Schwiegermutter, Dieter Koglin einen Sparkassenleiter, der trotz patenter junger Freundin (Jenny Walczyk) immer sein Geldinstitut im Sinn hat. Claudia Römer als Kummer gewöhnte Ehefrau, Helen Maas als Dichtermuse mit Ansprüchen, Christin Walczyk als cleveres Dienstmädchen und glückliche Braut in spe – sie alle halten ihre Rollen gut durch. Es gab herzlichen Applaus und Blumen für die Mitwirkenden.

Weiter Vorstellungen in den Kammerspielen sind am 7., 10., 26. Februar sowie am 6. März. Danach geht das Ensemble wie üblich in die Vororte.

Überfall und Geiselnahme - bunt geht es zu bei der Niederdeutschen Bühne. Foto: Veranstalter

Überfall und Geiselnahme - bunt geht es zu bei der Niederdeutschen Bühne. Foto: Veranstalter


Text-Nummer: 127843   Autor: JW   vom 06.02.2019 08.40

Text teilen: auf facebook +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.