Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 23. Juli 2019





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HLsports.de:
23.07.2019, 14.48 Uhr: 3 Fragen: Trotz holpernder Vorbereitung ambitionierter Vorwerker
23.07.2019, 13.33 Uhr: HSG Tills Löwen nach Total-Umbruch mit Volldampf in die SH-Liga
23.07.2019, 11.56 Uhr: VfL: Nach dem Test ist vor dem Test – Schult bangt um THW-Einsatz
23.07.2019, 10.31 Uhr: Siems erfolgreicher Test
23.07.2019, 8.57 Uhr: Pölitzer Sportwoche: In Stormarn wird traditionell gekickt

VfB testet gegen CAdiz B mit 3:3

Auch im zweiten Test im Rahmen des Trainingslagers im spanischen Chiclana de la Frontera enttäuschte der VfB Lübeck nicht: Vor rund 50 mitgereisten Lübecker Anhängern trennten sich die Burschen von Trainer Rolf Landerl nach 90 intensiven Minuten von der Zweitvertretung des spanischen Zweitligisten Cadiz CF 3:3 (1:0) Unentschieden.

Einziger Wermutstropfen: Noch bis zwanzig Minuten vor dem Ende hatten die Grün-Weißen eine deutliche 3:0-Führung inne. Am Ende ließen die Kräfte aber merklich nach, zudem ging durch zahlreiche Wechsel die spielerische Linie ein wenig verloren. So kamen die Spanier durch einen direkt verwandelten Freistoß (69.), nach einem individuellen Fehler (77.) und durch einen zweifelhaften Elfmeter (84.) zurück ins Spiel und zum 3:3-Endstand.

Zuvor hatte auf der anderen Seite einmal mehr Ahmet Arslan seinen Torinstinkt unter Beweis gestellt. Schon im ersten Durchgang überlupfte er den gegnerischen Torhüter und schloss damit einen sehenswerten Konter überzeugend ab (13.). Nach dem Seitenwechsel war er Nutznießer eines weiteren toll anzuschauenen Spielzuges: Yannick Deichmann behauptete sich auf rechts und flankte zu Cemal Sezer, der den Ball zunächst gut kontrollierte und schließlich den Blick für den freien Arslan hatte. Dieser hatte keine Mühe, ins lange untere Eck zu vollenden (52.). Als Sezer acht Minuten später im Strafraum gefoult wurde und Arslan auch den Elfmeter sicher verwandelte (60.), wähnte sich der VfB bereits auf der Siegerstraße.

Am Freitag und am Samstag stehen weitere Trainingseinheiten auf dem Programm, ehe es am Samstagabend zurück nach Lübeck geht.


Text-Nummer: 127890   Autor: VfB   vom 07.02.2019 20.32

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.