Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 23. Juli 2019






Schlutuper fordern Konzept für ihren Stadtteil

Die Initiative zum Erhalt des Lebensmitteleinzelhandels in Schlutup hat fast 1000 Unterschriften erreicht. Sie fordert die Politik auf, ein Konzept für den Stadtteil vorzulegen. Dazu gehöre auch der Wohnungsbau.

Wir veröffentlichen die Mitteilung der Initiative im Wortlaut:

(")Auf der Stadtteilkonferenz am 22. Januar 2019 erklärte Herr Senator Sven Schindler, dass die Coop e.G. Verhandlungen mit zwei Interessenten wegen der Vermietung des Sky-Markts führe. Ergebnisse sollen Ende Februar vorliegen.

Wir hoffen auf ein positives Ergebnis, wissen aber, dass Verhandlungen eine Sache sind aber letztlich zählt nur das Ergebnis.

Wir haben bereits fast 1.000 Unterschriften gesammelt. Zahlreiche Schlutuper und Schlutuper Firmen unterstützen unsere Aktion. Hierfür allen ein herzliches, großes Danke!

Wir möchten unser Ziel von über 1.000 Unterschriften noch erreichen, deshalb sammeln wir noch weiter und bitten alle die noch nicht unterschrieben haben um ihre Unterstützung. Die Unterschriftenlisten sowie die Unterstützungszusagen der Unternehmen werden wir an die COOP aber auch an die Bürgerschaft und die Verwaltung der Hansestadt Lübeck mit der Forderung übergeben, die Rahmenbedingungen zu verbessern um die Versorgung gerade auch für die weniger mobilen Menschen in den vorgelagerten Stadtteilen wie Schlutup sicherzustellen.

Schlutup benötigt unbedingt ein Konzept, welches Rahmenbedingungen schafft, die eine dauerhafte positive Entwicklung des Stadtteils zum Ziel hat. Zu diesem Konzept gehören unserer Ansicht nach Punkte wie

- eine verbindliche Bauleitplanung (z.B. für das ehemalige Kühne-Gelände und andere Gewerbebrachen) – Lübeck braucht Wohnraum – in Schlutup gibt es viele ungenutzte Flächen, die dafür genutzt werden könnten,
- Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur (siehe teilweise Sperrung des Palinger Wegs),
- Förderung des Tourismus,
- und vieles mehr.

Nur wenn die Rahmenbedingungen stimmen, kann der Stadtteil wieder attraktiver werden und sich der Einzelhandel auf Dauer halten.

Wir spüren immer wieder, unsere Initiative bewirkt, dass die Menschen wieder miteinander sprechen und ein gemeinsames Ziel verfolgen. Die Hansestadt Lübeck und mögliche Investoren sollten diese Energie nutzen, um den Stadtteil nach vorne zu bringen.(")

Die Initiative fordert nicht nur einen neuen Nahversorger, sondern auch Konzepte für den Wohnungsbau, Verkehr und anderes.

Die Initiative fordert nicht nur einen neuen Nahversorger, sondern auch Konzepte für den Wohnungsbau, Verkehr und anderes.


Text-Nummer: 127929   Autor: Initiative/red.   vom 09.02.2019 14.39

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.