Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Donnerstag,
der 21. Februar 2019






Frische Blitzkästen in Lübeck

Es tut sich was bei Lübecks Blitzer: So wechselt die Anlage an der Rehderbrücke ihren Standort. Und in Kücknitz werden an der B75 neue Attrappen aufgestellt.



Am vergangenen Freitag berichteten wir über den Pilzbefall an den Blitz-Attrappen aus Holz an der B75. Wenig später waren die Kästen verschwunden. "Das Problem war bekannt", sagt Stadtsprecherin Nicole Dorel. Die Stadt habe bereits neue Kästen bestellt, die in den kommenden Tagen montiert werden.

An der Rehderbrücke war seit einiger Zeit Blitz-Pause. Die Schäden an der Fahrbahn haben die Anlage still gelegt. Hier war es zu Wasserrohrbrüchen gekommen. Die Anlage wird jetzt komplett neu aufgebaut. Die Blitzkästen liegen in Zukunft etwas versteckt hinter der Litfaßsäule. "Sobald die Arbeiten erledigt sind, wird die Anlage geeicht und wieder in Betrieb genommen", so Nicole Dorel.

Freie Bahn haben Raser trotz der Arbeiten nicht. Sie Stadt ist noch mit einem mobilen "Einseitensensor" einem "Multinova-Radar" und dem Blitzer-Anhänger unterwegs. Und die erwischten alleine im Dezember über 2000 Autofahrer, die zu schnell unterwegs waren. In der Roeckstraße, auf der das Tempo auf 30 begrenzt wurde, waren 212 von 1161 gemessenen Fahrzeugen zu schnell.

Die Anlage an der Rehderbrücke wird komplett neu aufgebaut. Fotos: JW/VG

Die Anlage an der Rehderbrücke wird komplett neu aufgebaut. Fotos: JW/VG


Text-Nummer: 128040   Autor: VG   vom 13.02.2019 12.06

Text teilen: auf facebook +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.



Kommentare zu diesem Text:

Max Imal schrieb am 13.02.2019 um 13.41 Uhr:
Klar...so läßt sich natürlich auch Geld generieren.
Warum eigentlich nicht noch mehr Ausfallstraßen auf 30 reduzieren?
Die Ziegelstr.und die Travemünder-oder Ratzeburger Allee z.B.
Von mir gibt's da aber dann auch nichts.30 fahren... auch wenn´s nervt.

Mario H. schrieb am 13.02.2019 um 15.55 Uhr:
Sobald irgendwo geblitzt wird, wird immer von "Abzocke" gesprochen.

Es gibt eine Straßenverkehrsordnung und die lässt Tempolimits zu. Wer sich nicht daran hält, zahlt eben seine Geldbuße oder gibt die Pappe mal vorübergehend ab.

Ach so, ob ein Tempolimit gerechtfertigt ist, oder nicht, liegt nicht in der Entscheidungsgewalt des betroffenen Autofahrers.

m.b. aus OH schrieb am 13.02.2019 um 17.17 Uhr:
Warum werden statt neue Attrappen an der B 75 keine echten Blitzer installiert und damit die jeweils (...) Fahrspuren überprüft?

Pascal Scherm schrieb am 13.02.2019 um 17.29 Uhr:
Schön blöd hier auch noch kund zu tun, daß einige Stare Kästen Attrappen sind. Dadurch werden jetzt noch mehr geistige Tiefflieger mit 100 km/h und mehr über die (...) Spur donnern. Was hat das bitte mit Journalismus zu tun?

mary schrieb am 13.02.2019 um 22.35 Uhr:
Sorry, aber ich wurde an der B 75 schon geblitzt

Petra schrieb am 13.02.2019 um 23.16 Uhr:
Wie sieht die Realität auf der B75 aus? Lkws und Autos weichen auf die (...) Spur (ohne Blitzeffekt) aus und überholen. Oder es wird vor den Blitzern abgebremst und danach das Gaspedal durchgedrückt. Was interessieren mich die vom Lärm geplagten Anwohner.

Johannes schrieb am 14.02.2019 um 08.03 Uhr:
Wie hier in den Kommentaren einfach die Spur zensiert wird, auf der die Blitzer nicht blitzen. Schon traurig. In Italien steht vor jedem Blitzer ein Warnschild!

@Petra Ich finde Blitzen aus Lärmschutzgründen an einer vierspurigen Hauptstraße einfach lachhaft. Wer in vollem geistigen Bewusstsein an so eine Straße zieht, der sollte sich dem entstehenden Lärmpegel bewusst sein. Wem das nicht passt, der sollte sich eine ruhige Lage suchen.

An Unfallschwerpunkten und vor Schulen/Kindergärten finde ich es gerechtfertigt, auf freier ungefährlicher Strecke aber sicher nicht!

Hauke schrieb am 14.02.2019 um 08.38 Uhr:
Im Grunde bestrafen Blitzer ja letztlich Unaufmerksamkeit und nicht zu hohes Tempo.
Ich habe in ca. 500.000 km und 15 Jahren noch nie einen Punkt bekommen und das nicht unbedingt weil ich mich an ungerechtfertigte 30 Zonen halte sondern weil das rechte Auge immer am rechten Fahrbahnrand klebt :)
Bzw. wenn man mit dem Motorrad immer brav auf der Linie zwischen den Spuren fährt, kann man auf der B75 auch mit 270kmh statt mit 70 durch ohne das es blitzt - sollte man nur nicht weil die manchmal mobil an der ehemaligen Tankstelle stehen

Sebastian Namyslik schrieb am 14.02.2019 um 12.53 Uhr:
@Johannes
Wer im vollen Bewusstsein auf einer vierspurigen Hauptstrasse zu schnell fährt, der sollte sich der Geschwindigkeitsbeschränkung bewusst sein. Und ob Sie es für gerechtfertigt ansehen oder nicht interessiert nicht. Die Strassenverkehrsgesetze (incl. der Tempolimits) gelten auch für Sie.
Und warum sollten die Anwohner dort wegziehen wenn ein erträglicher Lärmpegel unter Einhaltung der Geschwindigkeitsbeschränkung erreichbar ist?
Sorry, aber Ihr Kommentar strotz nur so vor Ignoranz.

Rainer Müller schrieb am 14.02.2019 um 13.05 Uhr:
@hauke
bestimmt, weil schnell fahren einfach Spaß macht und sie das Fahrzeug jederzeit beherrschen, weil sie die Freiheit lieben. Ich kann diesen Mist nicht mehr lesen. Mit 50 Nachts durch die Zone 30, weil Kinder nur tagsüber unterwegs sind. Es gibt diese Regeln und es gibt diese Blitzer, weil es Menschen wie sie gibt, die einfach nicht belehrbar sind.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.