Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Dienstag,
der 19. Februar 2019






Baubeginn für die Wassertreppe

Am Dienstag wurde ein Kran aufgebaut, am Mittwoch kamen die ersten Teile der Spundwand. An der Drehbrücke hat der Bau der Wassertreppe begonnen. In der kommenden Woche beginnen die eigentlichen Bauarbeiten.


Am Dienstag wurde der Kran aufgestellt.

Aktuell wird die Baustelle eingerichtet und Material angeliefert. Zunächst werden die ersten Spundbohlen in das Erdreich vor der alten Spundwand gepresst. Im Anschluss wird der Bereich zwischen der bestehenden Spundwand und der neuen aufgefüllt, so dass eine großzügige Fläche für die Wassertreppe hinzugewonnen wird. Auf einer Unterkonstruktion wird dann die Treppenanlage aufgebaut.



Mit Fertigstellung der Wassertreppe und des Drehbrückenplatzes wird eines der Kernstücke der Umgestaltung An der Untertrave an die Öffentlichkeit übergeben, um die Aufenthaltsqualität an dieser Stelle zu verbessern. Sitzstufen laden dann zum Verweilen ein. Über einen integrierten, barrierefreien Weg und über die seitlichen Treppenabgänge ist der Zugang zur untersten Ebene für Jedermann erreichbar.

Die Baumaßnahme kostet gut fünf Millionen Euro. 3,4 Millionen zahlt der Bund, rund zwei Millionen Euro fließen an städtischen Mitteln in das Projekt.

Am Mittwoch wurden die Spundwände geliefert. Fotos: JW/VG

Am Mittwoch wurden die Spundwände geliefert. Fotos: JW/VG


Text-Nummer: 128042   Autor: Presseamt Lübeck/VG   vom 13.02.2019 13.30

Text teilen: auf facebook +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.



Kommentare zu diesem Text:

Herrmann schrieb am 13.02.2019 um 15.34 Uhr:
Was für ein absoluter Blödsinn!
Ich denke, der Eintrag im Schwarzbuch ist sicher.

Ich schrieb am 13.02.2019 um 23.29 Uhr:
Eine erbstgemeine Frage von jemand der ausserhalb wohnt und die Örtlichkeit seit 10 Jahren nicht mehr besucht hat:
Wenn da dann Stufen ans Wasser führen, heisst dass das man da also im Sommer Baden kann? Das Wasser ist doch zu dreckig, oder?

Und besteht bei den Stufen dann nicht ( besonders bei Regen oder Glätte) die Gefahr dass jemand reinfällt?

Burkhard Pansen schrieb am 14.02.2019 um 00.02 Uhr:
Endlich geschieht etwas, um die Aufenthsltsqualität in der Innenstadt zu verbessern. Da fehlt in Lübeck noch viel. Können ja nicht alle den ganzen Tag in der Bude hocken. Urbanität lebt auch von Menschen, die sich in der Stadt aufhalten, flanieren, konsumieren, sitzen, ihre Stadt erleben und beleben. Jetzt fehlt noch ein inspirierender Theaterplatz und eine Markthalle, Bänke und Bäume...

Sebastian Berger schrieb am 14.02.2019 um 12.12 Uhr:
@Burkhard Pansen
Sehe ich genauso. Insbesondere auf dem Koberg lassen sich kostengünstig Bänke etc. installieren, die bei Bedarf einfach aus einer Halterung genommen werden. Der Platz ist viel zu schade, um die meiste Zeit leer zu stehen.

Bernd Feddern schrieb am 15.02.2019 um 20.58 Uhr:
Hallo Ich:
Bei Glätte werden Bauverwaltung, Bürgerschaft/Senat/BM auf diese Wassertreppe gejagdt und es gibt Neuwahlen...
Anmerkung von Mir:
Ein Besuch Lübecks nach 10 Jahren ist möglich, aber nicht erstrebenswert ...


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.