Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Mittwoch,
der 20. März 2019






FF Sereetz zog Jahresbilanz: 65 Einsätze

Am vergangenen Freitag folgten neben den eigenen Kameraden auch zahlreiche Gäste der Einladung von Wehrführer Dirk Westphal zur Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Sereetz. Es gab gute Nachrichten: Die Planungen für ein neues Gerätehaus sollen demnächst beginnen.

Westphal konnte von einem arbeitsintensiven Jahr berichten, denn neben zahlreichen Übungsdiensten, Lehrgängen und Veranstaltungen gab es auch 65 Einsätze abzuarbeiten. Darunter 22 Brände, 28 Technische Hilfeleistungen, sieben Sicherheitswachen, drei Brandschutzerziehungen und fünf Fehlalarme.

Aber nicht nur die Einsatzzahlen haben stark zugenommen. Während die meisten Feuerwehren über erhebliche Nachwuchssorgen klagen, konnte die Freiwillige Feuerwehr Sereetz Ihre Mitgliederzahl erfreulicherweise auf aktuell 41 Mitglieder in der Einsatzabteilung erhöhen.

Tobias Fründt und Thore Fischer konnten aus der Jugendfeuerwehr übernommen und gemeinsam mit Andreè Effland zum Feuerwehrmann ernannt werden. Mathias Wedler, Leon-Maurice Laskowski, Demitrij Schmidt, Theo Schupp und Jacques Staack wurden zum Oberfeuerwehrmann, Ingbritt Wieland-lange zur Oberfeuerwehrfrau, Christoph Busch zum Hauptfeuerwehrmann sowie Florian Wiggert zum Hauptfeuerwehrmann 3 Sterne befördert.

Kim Justin Grenzel wurde für seine zehnjährige und Dirk Schrage für seine 40-jährige Mitgliederschaft geehrt.

In ihren Grußworten waren sich Kreiswehrführer Torsten Plath, Gemeindewehrführer Dennis Puls und Bürgermeister Tomas Keller einig, dass dies von einer tollen Kameradschaft und einer erfolgreichen Öffentlichkeitsarbeit der Sereetzer Wehr zeuge. Sie dankten der FF Sereetz für die erfolgreiche Arbeit und sicherten ihre volle Unterstützung zu. Bürgermeister Keller konnte den Kameraden eine erfreuliche Nachricht überbringen: Demnächst werde mit der Planung eines dringend benötigten Neubaus des Feuerwehrhauses begonnen. Ratekaus stellvertretende Wehrführer Marc Papendorf dankte für die tolle Zusammenarbeit bei den Einsätzen und sagte, es sei beruhigend zu wissen, dass die Sereetzer innerhalb kürzester Zeit mit Manpower und Erfahrung zur Stelle wären.

In seinen Schlussworten sagte der stellvertretende Sereetzer Wehrführer Henning Gribkowski, dass die aktuelle Mitgliederzahl erfreulich, aber kein Grund zum Ausruhen sei. Tagsüber stehen leider immer noch zu wenige Kameraden zur Verfügung, da die meisten außerhalb arbeiten. Dieser Umstand würde durch die Alarmierung vieler Wehren ausgeglichen. Für die kommenden zwei Jahre gab er das ehrgeizige Ziel von 50 Mitgliedern der Einsatzabteilung aus.

Im November gab es eine Großübung in Sereetz. Foto: FF Sereetz/Archiv

Im November gab es eine Großübung in Sereetz. Foto: FF Sereetz/Archiv


Text-Nummer: 128125   Autor: S.Schlichting/FF Sereetz   vom 17.02.2019 16.21

Text teilen: auf facebook +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.