Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Donnerstag,
der 21. März 2019






Wo ist der Leichnam von Ingeborg B.?

Die drei Schwestern Erika, Marion und Christa B. haben schwere Wochen hinter sich. Ihre Schwester ist verstorben. Sie würden sie gerne wie gewünscht in Travemünde beerdigen. Doch niemand kann ihnen sagen, wo sich der Leichnam befindet.

Ingeborg B. war schwer krank und hat einen gerichtlichen Vormund. Sie lebte zuletzt in einem Pflegeheim in Reinfeld. Von dort muss sie im Januar ins Kreiskrankenhaus nach Bad Oldesloe gebracht worden sein. Das Pflegeheim schickte den Schwestern eine kurze Mitteilung, dass Ingeborg am 24. Januar verstorben sei.

Weitere Informationen erhalten die Geschwister nicht. Der gesetzliche Vormund habe sich nicht für weiter zuständig erklärt. Die Kinder von Ingeborg B. haben den Kontakt mit der Mutter vor Jahren abgebrochen. Das Krankenhaus verweist auf die posthumen Persönlichkeitsrechte der Verstorbenen. Einwohnermeldeämter und andere Behörden hätten sich für nicht zuständig erklärt oder auf den Datenschutz verwiesen. Auch das Vormundschaftsgericht haben sie eingeschaltet. Bisher ohne Ergebnis.

Die Schwestern sind verzweifelt. Sie können nicht einmal ausschließen, dass Ingeborg inzwischen von einer Behörde an einer unbekannten Stelle beigesetzt wurde und ihr letzter Wunsch, eine Beerdigung an ihrem Heimatort in Travemünde, nicht beachtet wurde.

Die drei Schwestern wissen nicht mehr weiter. Sie werden wohl Anzeige bei der Polizei erstatten. Die müssen dann ermitteln, so hoffen sie, wo der Leichnam abgeblieben ist. Von Mitarbeitern des Krankenhauses haben sie immerhin erfahren, dass es sich wohl nicht um einen Einzelfall handle. Solche Probleme kommen im komplizierten deutschen Rechtssystem vor.

Erika, Marion und Christa B. möchten in Würde von ihrer Schwester Abschied nehmen. Foto: JW

Erika, Marion und Christa B. möchten in Würde von ihrer Schwester Abschied nehmen. Foto: JW


Text-Nummer: 128127   Autor: VG   vom 17.02.2019 19.30

Text teilen: auf facebook +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.