Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 26. Mai 2019






Literarischer Frühschoppen: Lesung mit Therese Chromik

Am Sonntag, am 24. Februar liest die Lyrikerin Therese Chromik im Rahmen des Literarischen Frühschoppens des Lübecker Autorenkreises, Gedichte, die kürzlich in der Reihe "Poesiealbum" im Märkischen Verlag erschienen sind. Die Auswahl traf Helmut Braun. Veranstaltungsort ist "Im Alten Zolln", in der Mühlenstraße 93-95 ab 11 Uhr.

Therese Chromiks Wunsch: die Leser mögen sich auf ihre Gedichte einlassen, sich einbringen, sie mit eigenen Erfahrungen füllen. Sie stellt sich den Urfragen, die alle Menschen beschäftigen: woher komme ich, wer bin ich, wohin gehe ich, was ist gut und was ist böse. Auch die Philosophie geht diesen Fragen nach, aber die Poesie hat die besseren Antworten.

Dr. Therese Chromik, am 16. Oktober 1943 in Liegnitz geboren, studierte Philosophie, Germanistik, Geografie und Kunst in Marburg und Kiel und unterrichtete an Gymnasien in Kiel und Husum. Sie war verheiratet mit Dr. Christian Chromik und ist Mutter von zwei Söhnen. Seit 1979 ist sie verwitwet. Seit vielen Jahren leitet sie Werkstätten für kreatives Schreiben mit Schülern und Erwachsenen. Darüber auch Veröffentlichungen. Lehraufträge an der Erziehungswissenschaftlichen Fakultät der Universität Kiel. Abordnungen ans Kultusministerium und ans Institut für Praxis und Theorie der Schule. Bis 2007 Schulleiterin der Theodor-Storm-Schule Husum. Von 1983 an veröffentlicht Therese Chromik eigene Lyrik und Prosa in verschiedenen Verlagen. Sie ist seit 1984 Mitherausgeberin des Jahrbuchs Euterpe und verschiedener Anthologien. Zeitweise Fachbeirätin für Literatur in der GEDOK SH. Therese Chromik erhielt unter anderem 2012 den Nikolaus-Lenau-Preis und zuletzt 2014 den Andreas - Gryphius - Preis für ihr Werk.

Die Moderation hat Klaus Rainer Goll. Der Eintritt ist frei.

Therese Chromik wird im Rahmen des Literarischen Frühschoppens des Lübecker Autorenkreises, Gedichte im Alten Zolln lesen. Foto: Harald Denckmann/Archiv.

Therese Chromik wird im Rahmen des Literarischen Frühschoppens des Lübecker Autorenkreises, Gedichte im Alten Zolln lesen. Foto: Harald Denckmann/Archiv.


Text-Nummer: 128156   Autor: HannaH Rau/L. Autorenkre   vom 19.02.2019 11.25

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.