Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 26. Mai 2019






FF Padelügge-Buntekuh zieht Jahresbilanz

Anfang Februar lud die Freiwillige Feuerwehr Padelügge-Buntekuh in die Grapengießerstraße 36 zur Jahreshauptversammlung ein. Die Fahrzeughalle wurde umfunktioniert, sodass alle Kameraden sowie Gäste aus den umliegenden Feuerwehren, der Polizei, der Politik und der Brockensammlung e.V. im Gerätehaus Platz fanden.



Die Wehrführung, bestehend aus dem Wehrführer André Lehwald und seinem Stellvertreter Jens Lahann, ließ zu Beginn das Jahr Revue passieren. So wurde im Frühjahr ein neues Löschgruppenfahrzeug LF 10 der Firma BAI übergeben, des Weiteren gab es wieder viele Ausbildungsveranstaltungen für die Kameraden. So wurde zusammen mit der Berufsfeuerwehr Lübeck Feuerwache 1 eine intensive Schulung zum Thema Wasserrettung durchgeführt. Einen Samstag lang wurden verschiedenen Rettungsmethoden zunächst theoretisch erläutert und im Anschluss natürlich auch praktisch geübt. Das Jahr bestand nicht nur aus Schulungen und Trainings, sondern auch aus zahlreichen Einsätzen bei denen das Können der Kameraden gefordert wurde. Rund neunzig Mal rückte die Freiwillige Feuerwehr Padelügge-Buntekuh zu Einsätzen aus. Besonders im Gedächtnis geblieben ist der große Stromausfall in Lübeck, bei dem die Kameraden über sieben Stunden im Einsatz waren. Hinzu kam im weiteren Jahresverlauf ein großer Unfall auf der A20, bei dem die Kameraden ihr ganzes Gelerntes aus der Brandbekämpfung und der technischen Hilfeleistung unter Beweis stellen mussten. Am Ende des Jahres, unterstützten die Freiwilligen Feuerwehrmänner und –frauen, zehn Stunden bei einem Großbrand auf der Altstadtinsel, unter anderem mit dem neuen LF 10.

Als Nächstes ging es zu den anstehenden Wahlen des Wehrführers, des stellvertretenden Wehrführers, des Jugendfeuerwehrwartes, sowie des Kassenwartes und des Schriftwartes. Des Weiteren wurde ein neuer Gruppenführer gewählt. Der Wehrführer, André Lehwald, stand nach zwölf Jahren Amtszeit aus persönlichen Gründen nicht zur Wiederwahl, sodass Jens Lahann das Amt übernahm. Als neuer stellvertretender Wehrführer wurde Kevin Bierle gewählt. Die Wehr dankte André Lehwald für seine Arbeit als Wehrführer und wünschte der neuen Wehrführung gutes Gelingen und viel Erfolg bei den neuen Aufgaben.

Des Weiteren wurden gewählt: Daniel Falk zum Gruppenführer, Wolf-Dieter Esselborn zum Kassenwart (Wiederwahl), Marc Jünemann zum Jugendfeuerwehrwart und Pascal Kuhlmann zum Schriftwart.

Zur Jahreshauptversammlung gehören auch immer Ehrungen und Beförderungen. Dies übernahm der stellvertretende Stadtbrandmeister Walter Gaul zusammen mit dem Stadtjugendfeuerwehrwart Mario Olrogge. Geehrt wurden: David Makowski und Pascal Schulte für jeweils zehn Dienstjahre. Befördert wurden: Pascal Steenbeck zum Oberlöschmeister, Daniel Falk zum Löschmeister, Christopher Hamdorf und Sebastian Rix zum Hauptfeuerwehrmann (3 Sterne), Matthias Hoder und Niklas Köhler zum Hauptfeuerwehrmann (2 Sterne) sowie Joel Kreutzfeldt zum Oberfeuerwehrmann.

Auf der Tagesordnung, stand noch ein weiterer, sentimentaler Punkt. Denn nach 49 Jahren und 30 Tagen oder nach 2560 Wochen wurde Löschmeister Hans-Joachim Nuppnau in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. ʺNuppiʺ war ein fester Bestandteil der Jugendfeuerwehr, was unter anderem mit der Leistungsspange in Silber der SH-Jugendfeuerwehr 2018 gewürdigt wurde.

Bevor der offizielle Teil beendet wurde, ging nochmal ein herzliches Dank an die Brockensammlung e.V., welche die Wehr 2018 mit einem Beitrag für die Kameradschaftspflege unterstützte. Denn eines wird oft vergessen, Freiwillige Feuerwehr bedeutet viel Arbeit, die in der Freizeit der Kameraden stattfindet. Die Fahrzeuge und das Gerätehaus müssen stets gepflegt werden und auch die Ausbildung darf nicht zu kurz kommen, denn in den Einsätzen muss jeder Handgriff sitzen. Umso mehr freuten sich die Kameraden, dass Dank der Brockensammlung e.V. nun für alle Kameraden ein sogenanntes ʺBlauzeugʺ bestellt werden konnte. Dies besteht aus je einem T-Shirt, einer Fleecejacke und einer Bundhose.

Jeder ist willkommen sich einmal einen Übungsdienst anzuschauen. Egal ob in der Jugendfeuerwehr oder der Einsatzabteilung. Die Jugendlichen üben jeden Montag von 18 bis 20 Uhr. Die Einsatzabteilung übt jeden 2. Freitag im Monat von 19 bis 22 Uhr. Der nächste Dienst findet am 1. März 2019 im Gerätehaus satt.

Hans-Joachim Nuppnau wurde nach über 49 Jahren in den Ruhestand verabschiedet. Fotos: C. Krüger

Hans-Joachim Nuppnau wurde nach über 49 Jahren in den Ruhestand verabschiedet. Fotos: C. Krüger


Text-Nummer: 128175   Autor: FF Buntekuh   vom 19.02.2019 13.30

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.