Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Montag,
der 27. Mai 2019






Langbehn: Alles neu macht der… März

"Die GroKo wird als die kürzeste Koalition in die Lübecker Geschichtsbücher eingehen, denn sie hielt nur eine Woche", kommentiert Bastian Langbehn, der als Mitglied von Die Partei in dieser Wahlperiode bei der Grünen Bürgerschaftsfraktion mitarbeitet.

Wir veröffentlichen die Mitteilung von Bastian Langbehn im Wortlaut:

(")Schon nach nur knapp einem Jahr haben sPD und cdU endlich ihre GroKo Haram zusammengeklöppelt und dabei so viel Sorgfalt walten lassen, dass sie immerhin fast eine Woche gehalten hat - aber wie so üblich eben nur fast...

Aus sehr persönlichen Gründen konnte ich der letzten Bürgerschaft nur teilweise per Radio beiwohnen - ausgerechnet der ersten und auch der letzten Sitzung mit dem neuen Lübecker GroKodil. Aber obwohl das Moderatoren-Duo Balti und Harry wieder unmenschliches leistete, konnten auch sie nicht über die selbst daheim an den Empfängnisgeräten fast greifbare negative Spannung und die erneut unzähligen technischen Unzulänglichkeiten unserer Führung hinwegtäuschen. Was aber auch deutlich wurde: in der GroKo ist definitiv nicht alles Eitel Sonnenschein.

Trotzdem überraschte mich dann der Anruf eines geheimen Informanten, dass wir in der Fraktion Zuwachs bekommen und es ein Mädchen und ein Junge wird! An dieser Stelle möchte ich den beiden noch einmal meine Hochachtung aussprechen! Das war mal sicher keine leichte Entscheidung! Nicht, weil man so gerne in der sPD ist, aber ich vermag mir nicht auszumalen, was Birte und Axel in dieser verfilzten Stadt nun an persönlichen "Konsequenzen" drohen könnten...! Denn was mich nicht überrascht hat, sind die Reaktionen der beiden Fraktionsvorsitzenden der nun gar nicht mehr so großen GroKo. Man könnte zwar meinen, dass gerade die sPD mit Blick auf die jüngste Vergangenheit mittlerweile Verlieren gelernt hätte, aber was Hänschen nicht lernt...

Und das bestätigt mein böses Gefühl, dass die Zusammenarbeit in dieser Wahlperiode politisch wie menschlich immer mehr vor die Hunde geht. Frei nach Waldemar Hartmann und Rudi Völler war jede Sitzung ein Tiefpunkt und nochmal ein Tiefpunkt und dann gab es noch einen niedrigeren Tiefpunkt - und wie unser damaliger Teamchef kann auch ich diesen ganzen Scheißdreck nicht mehr hören. Zugegeben, das mit der Staubsaugerpartei fand ich noch witzig, aber alles danach war dann wieder so typisches Mimimimimimimimimimi! Und ob man unbedingt als beiger Rentner-Dino mit verstaubtem Wertesystem von grauer Symbolpolitik sprechen sollte... mehr als fragwürdig!

Denn ey, was ist schon passiert? Zwei Menschen haben Rückgrat bewiesen, die dieses aufgezwungene Bündnis nicht tragen wollten!? Und nur weil die Herren Petereit und Prieur jetzt nicht nach ihrem Gusto durchregieren können, fließen Ströme aus Blut durch die Stadt und die Welt ist dem Untergang geweiht? Na sicher nicht, eher im Gegenteil, denn Leute, das nennt man nun einmal Demokratie! Und Demokratie lebt von Debatten und von Mehrheitsfindungen und vor allem von freier Meinungsäußerung. Zwar gehören Dinge wie "der Langbehn ist bei den Grünen untergeschlümpft" (was auch immer das bedeuten soll, Frau von Zastrow...) auch dazu, aber wir sollten uns lieber Gedanken machen, ob wir nicht endlich mal alle an einem Strang ziehen und damit den Lübecker Karren aus dem Dreck wuppen wollen! Und wo wir schon dabei sind: nüchtern betrachtet greifen die Grünen zwar unseren Fame ab (siehe bundesweite Umfragewerte seit wir eine Fraktion bilden), aber dafür haben wir in fast jedem Ausschuss einen Sitz, bilden mit den Grünen ein gutes Team, führen so Jugendliche und Junggebliebene an die Politik heran und sorgen für gut ausgebildeten Nachwuchs. Die wahren Gewinner sind also die Kinder! Wer kann das schon von sich behaupten!?

Die beiden ehemaligen Volksparteien können sich meinetwegen am Ende, also im Wahlkampf, dann gerne hinstellen und sagen, wäre alles ihre Idee gewesen - mir völlig egal (denn die Wähler sind nicht so doof, wie die Herren und leider sehr wenigen Damen bei denen denken *zwinkerzwinker*) - aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg, also hören wir doch endlich mit diesem ganzen Quatsch auf und packen unsere wahren Probleme bei den Hörnern! Das ist zumindest das, wofür die Partei angetreten ist und das ist, was wir zu 100 Prozent erreichen wollen! Denn alles andere ist eine Bankrotterklärung und die afd macht dann den Insolvenzverwalter... das kann keiner wirklich wollen, nicht mal die cdU!

"Make the d in cdU (and the s in sPD) great again!" (anonymer Schlümpfer)

In inniger Zuneigung!

Ihr Bastian Langbehn(")

Bastian Langbehn von ´Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative` kommentiert die Entwicklung in der Bürgerschaft.

Bastian Langbehn von ´Die Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative` kommentiert die Entwicklung in der Bürgerschaft.


Text-Nummer: 128598   Autor: Grüne/red.   vom 09.03.2019 14.30

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.