Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Montag,
der 18. März 2019






BfL: Besser spät als nie!

"Die Bebauung des ehemaligen Schlachthofgeländes haben die Kooperationspartner von SPD und CDU in der Lübecker Bürgerschaft – nach jahrelanger Verzögerungspolitik - nunmehr beschlossen", lobt Volker Krause von der BfL.

"Wir Bürger für Lübeck freuen uns über diese Entscheidung und betrachten mit Wohlwollen, dass alte Pläne nun fast umfänglich umgesetzt werden sollen", so Volker Krause vom Vorstand der BfL.

"Wir BfLer haben uns von Anbeginn überzeugt für die Planung des Lebensmittel-Discounters 'Kaufland' einschließlich der Wohnbebauung und der Grünflächengestaltung auf dem ehemaligen Schlachthofgelände eingesetzt. Nur gut, dass die ewigen Bedenkenträger nun ausgebremst werden und den endlosen Diskussionen nun endlich Taten folgen. Der vielbeklagte Engpass auf dem Wohnungsmarkt wäre auch entspannter, hätte man das Projekt zügiger durchgezogen, dann wären die ersten Wohnungen möglicherweise schon beziehbar", so Krause abschließend.

Volker Krause bedauert, dass das Projekt so lange verzögert wurde.

Volker Krause bedauert, dass das Projekt so lange verzögert wurde.


Text-Nummer: 128633   Autor: BfL/red.   vom 11.03.2019 14.53

Text teilen: auf facebook +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.



Kommentare zu diesem Text:

Sebastian Berger schrieb am 11.03.2019 um 16.45 Uhr:
Wahre Worte!

M.Matthies schrieb am 11.03.2019 um 19.03 Uhr:
Hat die "BfL" sich nur einmal die Pläne von Kaufland genauer angeschaut ???
Das hat erstmal überhaupt NICHTS mit sozialem Wohnungsbau zu tun.
Der Nutzungsbau(Hauptteil der Kaufland-Strategie)
ist völlig überdimensioniert !
Und Kaufland hat auch keine Plaunung zur eventuellen Verkleinerung der Verkaufsflächen.
Laut Aussage des Investors ist dabei auch ein Ärtztehaus geplant.-Völlige Luftschlösser,denn schon jetzt ist in Lübeck keine Neuansiedlung von Arztpraxen zulässig.
Dazu lässt der Investor mit voller Absicht die,unter Denkmal stehenden Gebäudeteile, verfallen.Mit der durchsichtigen Hoffnung sie dann doch abreißen zu können,damit der Profit noch größer wird.
Wenn das die Politik ist,die man unterstützen will,dann ist diese "Bfl" überflüssig wie dieser Monsterbau !!!!

Hardin Tenger schrieb am 12.03.2019 um 12.32 Uhr:
Mich pers. würde die Summe, also der originäre Kaufpreis/qm in EURO an die Stadt Lübeck sowie des "Investor`s Impressum" interessieren.
D.h., kauft da eine Firma/Unternehmen ? Gibt es im Kaufvertrag eine Abteilung: Weiterverkauf/z.B.10-25 Jahre nicht möglich ? Wenn nicht, würde durch evt. Weiterverkauf von Käufer an Investoren die Zahlung von einer hohen Grunderwerbsteuer nicht anfallen.
Diese Frage sollte auch einmal, bez. Verkauf von edlem Grund, in Travemünde gestellt werden.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.