Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Dienstag,
der 19. März 2019






88-Jährige strickt für wohnungslose Männer

"Wenn ich Wolle habe, stricke ich eigentlich immer", sagt Irmgard Eggert. Ihr Hobby hilft anderen Menschen. Die warme Kleidung geht an wohnungslose Männer. Und falls es noch Wollspenden gibt, würde die 88-Jährige gerne noch mehr Menschen helfen.

Die 88-Jährige lebt seit zwei Jahren in der Seniorenpflegeeinrichtung "An der Georgskapelle" der Vorwerker Diakonie in Bad Schwartau. In der Handarbeitsgruppe wurde dort schnell ihre große Leidenschaft bekannt: "Alle bewunderten ihre Strickkünste", sagt Karin Niemann, Fachkraft für Betreuung in der Einrichtung. Nachdem eine sehr große Zahl an Mützen, Schals, Handschuhen, Socken und Decken entstanden war, entschied sich Irmgard Eggert, diese dem Bodelschwingghaus der Vorwerker Diakonie zu spenden. "Ich möchte gerne helfen, wo es Notleidende gibt", so die Seniorin.

Im Bodelschwinghhaus im Lübecker Meesenring finden wohnungslose Männer eine Notunterkunft. Vielen fehlt es gerade im Winter an warmer Kleidung. "Es kommen auch einige zu uns, die wirklich gar nichts mehr haben", so Einrichtungsleiter Lothar Lachetta, der die Strickwaren dankbar entgegennahm. "Gerade diese Männer freuen sich sehr über Spenden, besonders wenn es so etwas Selbstgestricktes ist, das von Herzen kommt." Irmgard Eggert hat selbst lange Menschen mit Unterstützungsbedarf begleitet. 20 Jahre arbeitete sie in einer Einrichtung für Menschen mit Behinderungen in Bethel und anschließend in einer Seniorenpflegeeinrichtung. Als Rentnerin kam sie nach Bad Schwartau, wo ihre Schwester wohnt.

Gerne möchte Irmgard Eggert noch mehr stricken, für die Männer im Bodelschwinghhaus, aber auch für wohnungslose junge Erwachsene und Frauen, die im Sophie-Kunert-Haus der Vorwerker Diakonie ein Dach über dem Kopf finden. "Langsam geht uns allerdings die Wolle aus", schmunzelt Betreuerin Karin Niemann. "Deshalb freuen wir uns sehr, wenn jemand noch Strumpfwolle zu Hause hat und diese Frau Eggert schenkt!" Die Wolle kann jederzeit in der Seniorenpflegeeinrichtung "An der Georgskapelle", Eutiner Straße 14, 23611 Bad Schwartau, abgegeben werden.

Irmgard Eggert überreichte Lothar Lachetta, Leiter des Bodelschwingghauses, einen großen Stapel selbstgestrickter Wollsachen. Foto: Kristin Wendt

Irmgard Eggert überreichte Lothar Lachetta, Leiter des Bodelschwingghauses, einen großen Stapel selbstgestrickter Wollsachen. Foto: Kristin Wendt


Text-Nummer: 128664   Autor: Kristin Wendt   vom 12.03.2019 15.30

Text teilen: auf facebook +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.



Kommentare zu diesem Text:

Anne Schmidt schrieb am 15.03.2019 um 08.25 Uhr:
Was für ein schönes Engagement. Ich habe Frau Eggert gestern Abend besucht und Ihr ein Päckchen Wolle vorbeigebracht... und mich gewundert. Ich scheine die einzige Reaktion auf diesen Artikel zu sein. Schade, das solche leisen guten Taten so schnell übersehen werden.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.