Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Donnerstag,
der 21. März 2019






Wohnungsbrand in der Lachswehrallee

Am Mittwochmorgen gegen 0.27 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Lachswehrallee gerufen. Beim Eintreffen sahen die Einsatzkräfte bereits Feuerschein im Laubengang.

Aus noch ungeklärter Ursache war es in einer Wohnung im vierten Stock zu einem Feuer gekommen. Der 60-jährige Bewohner konnte sich selbst ins Freie retten. Er erlitt leichte Brandverletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Auch fünf Nachbarn wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung vorsorglich in die Klinik gefahren. Die anderen Anwohner wurden vorübergehend in einem Bus untergebracht.

Das Feuer war schnell gelöscht. Da die Nachbarwohnungen noch kontrolliert werden mussten und in zahlreichen Räumen die Rauchmelder ausgelöst hatten, konnten die letzten Einsatzkräfte erst gegen 4.11 Uhr einrücken.

Nach derzeitigem Sachstand ist die betroffene Wohnung nicht mehr bewohnbar, es entstand ein Sachschaden von circa 40.000 Euro. Das Kommissariat 11 der Lübecker Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die brandbetroffene Wohnung wurde beschlagnahmt. Die genaue Brandursache steht noch nicht fest. Hinweise auf eine vorsätzliche Brandstiftung liegen nach derzeitigem Sachstand aber nicht vor.


Text-Nummer: 128668   Autor: VG   vom 13.03.2019 08.28

Text teilen: auf facebook +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken.

Text kommentieren.



Kommentare zu diesem Text:

Andre Kowalski (eMail: anton_kussmaul@web.de) schrieb am 13.03.2019 um 12.08 Uhr:
Wohnungsbrand in der Lachswehrallee

Feuer ist Feuer in der Stadt.
Anstatt findet nicht statt.
Feuer findet mehr Beachtung statt.

Lieber statt als anstatt
Kowalski

Henry Armitage schrieb am 13.03.2019 um 17.46 Uhr:
Brandverletzung.
Rauchgasvergiftung.
Vermutlich bis auf weiteres Wohnungen nicht bewohnbar.
Und der User "Kowalski" postet dazu einen gequirlten geistigen Dünpfiff auf Kosten der betroffenen Menschen.
Liebes HL-Live-Team, muss man so einen überflüssigen Unsinn veröffentlichen? Ihr seid doch sonst nicht so zimperlich Kommentare nicht zu veröffentlichen?
Ich glaube viele Leser und auch die Betroffenen wären dankbar, wenn man zukünftig weniger von "Kowalski" an der einen oder anderen Stelle lesen würde...

Travewolf schrieb am 13.03.2019 um 20.05 Uhr:
Wir wünschen allen verletzten gute Besserung .

Liebes Hl Live Team

Ich würde es auch begrüßen den ersten komentar von

Herren Andre Kowalski zu lesen und zu löschen der ist unpassend.
Danke

senseihg schrieb am 13.03.2019 um 20.07 Uhr:
Liebes HL-Live, es wäre toll, wenn Ihr diesen Forentroll Kowalski endlich ausschalten würdet!
Danke.
+++ Bitte alle anschließen, die ebenso denken +++

Gerd Wiesener schrieb am 13.03.2019 um 20.10 Uhr:
HL Live veröffentlicht ja auch alles von Sebastian Berger, Hardin Tenger und Bernd Feddern. Lesen Sie sich mal deren Beiträge durch. Allesamt Herren, die mit Diffamierungen nicht sparsam umgehen. Kowalski nervt, ist aber harmlos im Gegensatz zu den Genannten.

Otto Schneider schrieb am 14.03.2019 um 08.15 Uhr:
A.K. braucht doch seine "Bühne", die er vermeintlich ansonsten nicht bekommt.

Lassen Sie ihn ruhig weiterspielen mit seiner vermeintlichen "Kunst" und igrorieren Sie sie - und ihn!

Das würde ihn viel mehr treffen.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.