Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Dienstag,
der 19. März 2019






Grüne Alte treffen sich im Café Sofa

Am Sonntag, 17. März, um 12 Uhr stellen sich die Grünen Alten, die Seniorenorganisation der Grünen, im Kulturcafe "Sofa", St. Annen-Straße 1, in einem politischen Frühschoppen vor. Willkommen sind ältere Mitglieder der Grünen und Noch-Nicht-Mitglieder.

Es wird gezielt um Themen gehen, die ältere Menschen betreffen: Fehlender barrierefreier und preiswerter Wohnraum, besserer und kostengünstigerer Stadtverkehr, eine Versorgung älterer Menschen im Kiez mit ambulanter Pflege, Ärzten und Lebensmittelgeschäften im Nahbereich. Angedacht ist auch eine Gründung einer Gruppe der Grünen Alten.

Das Treffen findet im Kulturcafé Sofa in der St. Annen Straße statt.

Das Treffen findet im Kulturcafé Sofa in der St. Annen Straße statt.


Text-Nummer: 128690   Autor: S. Wiese   vom 14.03.2019 09.22

Text teilen: auf facebook +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.



Kommentare zu diesem Text:

j.Clement schrieb am 14.03.2019 um 11.22 Uhr:
Sind sie der Meinung, dass die "Alten" sich nicht auch für Themen wie zB. "Nachhaltige Entwicklung, Naturschutz und gesundes Stadtklima" interessieren?

stephan wiese schrieb am 14.03.2019 um 12.30 Uhr:
Hallo,Jörg Clement,Klar ist es richtig ,dass für ältere Menschen auch die Klimaerwärmung wichtig ist.der wohnungsbestand in Hl muss beispielsweise so saniert ,dass ältere Menschen die möglichkeit haben ,durch energieeffizienz Heizung einzusparen und das nutzt dann auch dem Klima.Auch Grünflächen im Kiez sind gerade für ältere Menschen ganz dringend erforderlich als Naherholungsflachen.Aber der Gedanke der Grünen Alten ist auch ältere Menschen bei ihren Problemen:eine gute versorgung mit Geschäften des täglichen Bedarfs im Nahbereich,Barrierefreiheit im öffentlichen Raum,ein häufigerer(auch nachts) Stadtverkehr und preisgünstiger Wohnraum.Freundlichen Gruss Stephan wiese,Grüne Alte

Tim Reclam (eMail: fraktion@gruene-hl.de) schrieb am 14.03.2019 um 16.47 Uhr:
Hinweis: Diese Veranstaltung ist keine Veranstaltung der Lübecker Grünen, weder der Fraktion noch des Kreisverbands noch einer bei den Lübecker Grünen angesiedelten Gruppe der "Grünen Alten". Herr Wiese ist nicht mehr Mitglied der Lübecker Grünen und handelt hier auf eigene Initiative.

Antonia Schwarz schrieb am 14.03.2019 um 17.42 Uhr:
Die GRÜNEN ALTEN sind auch gegen den Klimawandel aktiv. In Mönchengladbach werden morgen Grüne Alte am 15.03.2019 Kinder und Schüler*innen beim Schulstreik gegen den Klimawandel solidarisch unterstützen. Es wäre schön, wenn diese Aktion "Omas und Opas kämpfen gemeinsam mit Schüler*innen gegen den Klimawandel" möglichst viele Nachahmer fände. Treffpunkt ist um 11:00 Uhr vor dem Rathaus Rheydt.
http://www.gruene-mg.de/ …/gruene-alte-unterstuetzen-den-int…

stephan wiese (eMail: stephanwiese7@googlemail.com) schrieb am 15.03.2019 um 07.27 Uhr:
hallo ,Tim Reclam.Als Mitglied der Grünen sollte Ihnen bekannt sein,dass die Grünen Alten an KEINEN Kreisverband und KEINE Fraktion(rechtlich unzulässig) angebunden sind,sondern ein niedrigschwelliges Angebot an ältere Menschen ,Grüne Politik kennenzulernen,indem von ihren Themen ausgegangen wird.Herr Reclam ,einfach mal auf die Webseite der Grünen Alten schauen:www.gruenealte.de.Lesen hilft da weiter.Im übrigen sind die Grünen Alten im aufbau und existieren erst in den Landesverbänden BaWü,Bremen,Hessen,hamburg.Aufgabe ist nun von unten von der Basis ,Kreisgruppen zu organisieren,um in zwei Jahren eine eigenständige Grüne SeniorInnenorganisation oder ein Altenrat in der Partei aufzubauen(auf dem Parteitag ,wo das neue grundsatzprogramm beschlossen wird.Herr Reclam,Es stimmt nicht ,dass ich nicht Mitglied der Grünen bin,ich bin Mitglied der Grünen im Nachbarkreis Stormarn und in der Partei in mehreren Landesarbeitsarbeitsgruppen(plus bundesarbeisarbeitsgruppen aktiv),unter anderem Bereich Energiepolitik/Klimaschutz und Tierschutz.Also keine halbwahrheiten.Freundlichen Gruss und ein schönes Wochenende Stephan Wiese


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.