Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Freitag,
der 22. März 2019






GAL unterstützt Fridays for Future

Auch in Lübeck findet am Freitag, 15. März, eine große Demonstration streikender Schüler statt. Start ist ab 11 Uhr an der MuK. Die Mitglieder der Wähler*innengemeinschaft grün+alternativ+links (GAL) solidarisieren sich mit den Streikenden.

Wir veröffentlichen die Mitteilung der GAL im Wortlaut:

(")Als Mütter und Väter, als Großeltern oder selbst Betroffene der jüngeren Generation werden wir uns an der Demonstration beteiligen. Wir freuen uns sehr über diese starke globale Bewegung, die das große Versagen der Machthaber deutlich macht. Auf allen Ebenen von lokal bis global, in der Politik und in den Chefetagen der Konzerne müssen wir alles daran setzen, um das Pariser Klimaschutzabkommen von 2015 einzuhalten und die globale Erwärmung deutlich unter 2 Grad Celsius zu halten. Dies gelingt nur, wenn wir die Netto-Emissionen von CO2 und anderen Treibhausgasen unverzüglich absenken und welt­weit mittelfristig auf null reduzieren.

In bisher 1325 Städten in 98 Ländern wurden für kommenden Freitag bereits Schülerstreiks "Fridays for Future" angekündigt, schreibt Greta Thunberg am Mittwochmorgen in Facebook. "In Washington DC, Moscow, Mumbai, Shanghai, Lagos, Rio de Janeiro, Sydney, Nuuk, Paris, Nairobi, Santiago, New York, London, Hong Kong, Berlin, Tel Aviv, Toronto, Beirut, Zürich, Kiew, Havana, Cork, Kampala, Buenos Aires, Seoul, Cape Town, Kyoto, Mexico City, Brüssel, Port Vila, Los Angeles, Rom, Kuala Lumpur, Madrid, Auckland... und Södertälje, um einige Orte zu nennen, werden wir an diesem Freitag in Schulstreik treten!", zählt die junge schwedische Klimaaktivistin einige Städte auf. Mittlerweile "Woman of the Year" in Schweden setzte die 16-Jährige vor 30 Wochen die weltweite Klima-Bewegung Fridays for Future in Gang.

Wo Politik und Wirtschaft bewusst versagen, kämpfen junge Menschen für Klima- und Naturschutz – um ihre Zukunft. Inzwischen erklärten über 12.000 Wissenschaftler öffentlich als scientists 4 future "auf der Grundlage gesicherter wissenschaftlicher Erkenntnisse: Diese Anliegen sind berechtigt und gut begründet. Die derzeitigen Maßnahmen zum Klima-, Arten-, Wald-, Meeres- und Bodenschutz reichen bei weitem nicht aus."

In Lübeck engagiert sich die GAL für konsequenten Umwelt-, Klima-, Arten- und Naturschutz und stellt entsprechende Anträge in der Bürgerschaft und in den Ausschüssen. Die jetzige Bewegung der Jugend macht hoffentlich allen deutlich, dass wir keine zeitlichen Spielräume mehr haben, um konsequent zu handeln. Fridays for Future machen Mut!(")

Die GAL unterstützt die Forderungen der Schüler. Foto: JW/Archiv

Die GAL unterstützt die Forderungen der Schüler. Foto: JW/Archiv


Text-Nummer: 128706   Autor: GAL   vom 14.03.2019 15.34

Text teilen: auf facebook +++ Über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.



Kommentare zu diesem Text:

Volker Runge schrieb am 14.03.2019 um 23.45 Uhr:
Ein bisschen von der Klimaerwärmung könnte dem Holstentor aber gut bekommen.

Marie schrieb am 15.03.2019 um 09.34 Uhr:
Hallo. Demos für den Klimaschutz. Ich bin dabei. 60+ macht mit.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.