Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Donnerstag,
der 18. April 2019






Innenstadt: Das ist der Plan!

Am Donnerstagabend wurden die Ergebnisse der Zukunftsplanung für die Altstadt vorgestellt. Das Ergebnis: Fußgänger bekommen Priorität. Für Radfahrer gibt es geringfügige Verbesserungen. Und auch die Umgestaltung an der Untertrave steht wieder auf der Tagesordnung. Die Zahl der Buslinien in der Königstraße soll halbiert werden.



Der Andrang im Saal der Handwerkskammer war groß. 188 Zuschauerplätze standen zur Verfügung, die voll belegt waren. Die Stadt musste das Anmeldeformular vorzeitig aus dem Internet nehmen, weil der Raum überfüllt war. Bürgermeister Jan Lindenau stellte allerdings klar, dass die Entscheidungen die Bürgerschaft treffe. Nach der Präsentation werde es aber viele Diskussionen geben.

Kurzfristige Maßnahmen

- Umgestaltung der Beckergrube: Es entsteht ein Theaterplatz, der allerdings als "Shared Space" auch von Autos und Bussen befahren werden kann. Der Durchgangsverkehr vom Burgtor zur Untertrave wird gesperrt. Dadurch soll sich der Verkehr um 50 Prozent reduzieren.

- Umgestaltung des Bereichs Kohlmarkt, Rathausumfeld und Schüsselbuden.

- Verbesserung der Fahrradstraße. Fahrräder sollen vor dem Burgtor nach links in die Fahrradstraße einbiegen können.

- Umbau der Holstenstraße. Anfahrt zum Parkhaus Mitte in einem späteren Schritt eventuell nur noch über den Mühlendamm.

Mittelfristige Maßnahmen

- Umgestaltung der Königstraße mit Freigabe für Radfahrer in beide Richtungen. Der Verkehr wird durch eine neue Einbahnstraßenregelung in Schleifen zur Kanalstraße geführt.

- Umgestaltung der Rippenstraßen in der östlichen Altstadt. Sie werden barrierefrei. Rund 50 Prozent der Bewohner-Parkplätze entfallen.

- Der Pergamentmachergang an der Mühlenstraße wird zu einem Innenhof.

- Erneut wird versucht, auf dem Koberg Außengastronomie anzusiedeln.

- Das Umfeld der Innenstadtkirchen soll verbessert werden.

Langfristige Maßnahmen

- Umgestaltung der Straße "An der Untertrave".

- Schaffung eines "Rosenplatzes" an der Ecke Rosenstraße/ Wakenitzmauer/ Kleine Gröpelgrube

- Schaffung eines Platzes im Pferdemarkt

- Eventuell Umbau der Kanalstraße für den Linienverkehr. Drei bis vier Buslinien der bisher sieben Linien aus der Königstraße sollen dann dort fahren.

Weitere Planungen

- Maximal Tempo 20 in der Altstadt.
- Keine öffentlichen Stellplätze außerhalb von Parkhäusern.
- Eventuell neue stadtnahe Parkhäuser (MuK).
- Abschaffung von Ampeln in der Innenstadt.
- Umgestaltung der bisherigen südlichen Fahrbahn am Holstentor.

Im Original-Ton unterhalb des Bildes hören Sie ein Interview von Balthasar Hümbs mit Bürgermeister Jan Lindenau. Der Offene Kanal überträgt am Sonntag, 24. März, ab 18 Uhr einen vollständigen Mitschnitt der Präsentation. Zu hören ist die Radiosendung auf 98,8 MHz und als im Internet unter www.okluebeck.de

Der Planungsprozess für die Altstadt ist abgeschlossen. Foto: JW/Archiv

Der Planungsprozess für die Altstadt ist abgeschlossen. Foto: JW/Archiv



Hier hören Sie den Originalton:  

Text-Nummer: 128903   Autor: VG   vom 21.03.2019 20.20

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.