Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Dienstag,
der 23. April 2019






Mehr Museen mit Meese

Am Samstag werden zwei neue Ausstellungen von Jonathan Meese in Lübeck eröffnet: St. Annen zeigt "Muuter / Evolution" und die Overbeck-Gesellschaft "Vater / Liebe". Die erste Ausstellung in St. Petri endet an diesem Wochenende.

Der Leitende Direktor der Lübecker Museen, Prof. Dr. Hans Wißkirchen, zeigte sich am Freitag erwartungsfroh: "Ich freue mich besonders auf die große Retrospektive in der Kunsthalle St. Annen. Ich bin mir sicher, dass diese umfassende Gesamtschau des Werkes von Jonathan Meese von den Anfängen bis in die Gegenwart, der Diskussion um das Projekt ein ganz neues Fundament geben wird."

Meeses Lübeck-Projekt begann mit den Aus-stellungen in St. Petri zu Lübeck (Ausstellung endet am 31. März) und im Günter Grass-Haus (bis 4. August) und wird nun mit den Ausstellungen in der Kunsthalle St. Annen (Mutter / Evolution bis 4. August) und in der Overbeck-Gesellschaft (Vater / Liebe bis 9. Juni) fortgesetzt.

Dr. Antje-Britt Mählmann, Leitende Kuratorin der Kunsthalle St. Annen, erläuterte, was die Besucher in der Ausstellung erwartet: "Jonathan Meeses Überblicksausstellung in der Kunsthalle St. Annen eröffnet frische Perspektiven auf das Werk des Künstlers. Frühe, sehr feine Zeichnungen, großformatige Gemälde und komplexe Skulpturen, treten in einen Dialog mit eigens für die Ausstellung geschaffenen Videoinstallationen. In dieser Vielfalt offenbart sich die kontinuierliche Entwicklung bestimmter Themenstränge innerhalb eines Gesamtkunstwerks, zu dem auch Meeses performative multimediale Interventionen im Ausstellungsraum gehören. Dabei wird deutlich, wie konzise sich der Künstler seit dem Frühwerk mit Fragen der künstlerischen Freiheit, der Errichtung einer Quasi-Utopie (der Diktatur der Kunst) und den Mythen und Erlösungsvisionen in den Opern Richard Wagners beschäftigt hat. Darüber hinaus weist sein Werk vielfach Bezüge zu künstlerischen Vorgängern wie zum Beispiel Anselm Kiefer, Joseph Beuys oder Christoph Schlingensief und Filmen wie Zardoz und A Clockwork Orange auf."

Dr. Oliver Zybok, Direktor der Overbeck-Gesellschaft, hob ein beeindruckendes Werk Meeses hervor, dass dieser extra für die Räume der Overbeck-Gesellschaft angefertigt hat: "Mit dem Fries in der Overbeck-Gesellschaft hat Jonathan Meese ein Panoramabild von vierzig Metern Länge geschaffen. Hier finden seine mannigfaltigen Bildsprachen, von expressionistischen Anleihen über Art Brut-Elemente bis hin zu stilisierten - also comicartigen - Kompositionen, in ihrer Gesamtheit einen Ausdruck. Der Fries im Overbeck-Pavillon wurde vom Künstler vor Ort angefertigt. Er ist das Paradebeispiel für das Projekt Gesamtkunstwerk Lübeck!"

Beide Ausstellungen werden am Samstag, 30. März, eröffnet. In der Kunsthalle St. Annen findet die Vernissage um 16 Uhr statt, in der Overbeck-Gesellschaft im Anschluss ab 18 Uhr.

Am Samstag werden zwei weitere Ausstellungen von Jonathan Meese eröffnet. Foto: Harald Denckmann

Am Samstag werden zwei weitere Ausstellungen von Jonathan Meese eröffnet. Foto: Harald Denckmann


Text-Nummer: 129093   Autor: Museen/red.   vom 29.03.2019 16.12

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.