Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Dienstag,
der 23. April 2019






Pfadfinder pflanzen für Lübecks Zukunft

Bereits den 40. Obstbaum pflanzten nun die Pfadfinder Royal Rangers Lübeck. Die Sechs- bis 16-Jährigen haben seit 2012 jedes Jahr auf ihren Freigeländen "essbare Zukunftsbäume" gepflanzt, unterstützt vom Hanse-Obst e. V. Diesmal kamen zwei Hochstämme im Stadtteil Moisling hinzu, finanziert vom Rotary Club Lübeck.



Seit acht Jahren pflanzen die Pfadfinder auf zwei großen Obstwiesen, am Krummesser Baum und am Moislinger Baum, alte Obstsorten. "Wir praktizieren quasi den proklamierten Klimaschutz Fridays for Future!", sagt Royal-Ranger-Stammwart Heinz Egleder schmunzelnd, "denn wir pflanzen immer freitags bei unseren Stamm-Treffs." Die Pfadfinder ernten jedes Jahr größere Obstmengen, überwiegend Apfel und Birne, der zu leckerem Saft verarbeitet wird. Mit ihrer Handpresse haben die Royal Rangers während der Kinder-Hanse-Stadt vom Lübecker Jugendring bereits zweimal den Durst von über 100 Kindern gelöscht.

"Es gibt nichts Besseres als diesen Apfelsaft", sagt Egleder, zugleich Mitbegründer von Hanse-Obst. Die Anpflanzung bei strahlendem Sonnenschein wurde für die 25 Teilnehmer diesmal ein richtiges Pflanzfest. Erst wurden Lieder gesungen, begleitet von einer Gitarre, danach wurde schwer gearbeitet: Lehmboden ausheben und die Pflanzpfähle mit einer Ramme festschlagen. Dann kamen zwei Quitten in die Pflanzlöcher; eine fast vergessene Frucht, köstlich als Gelee und auch als Zusatz im Apfelsaft. Alles in allem ein Riesenspaß und ein großartiges Naturerlebnis. Denn es war zugleich der erste Frühlingstag, an dem die Wildbienen in Scharen aus der selbst gebauten Nisthilfe flogen. Solche essbaren Zukunftsbäume sollen noch viele in Lübeck gepflanzt werden. Anregungen und Hilfestellung dazu geben die Royal Rangers Lübeck und der gemeinnützige Verein Hanse-Obst.

Die Neupflanzung macht allen einen Riesenspaß; sie wird Teil der Essbaren Stadt Lübeck. "Wir suchen weitere Pflanzorte", sagt Dr. Stefan Schreiber vom Rotary Club, "denn wir wollen noch viele Zukunftsbäume für Lübeck." Tatsächlich haben die Hochstämme, besonders Apfel- und Birnbäume, eine Lebenserwartung von mehr als 100 Jahren. Sie sind wahre Klimaschützer, einerseits durch den Sauerstoff, den sie spenden, andererseits durch das heimische Obst, das nicht aus Übersee eingeflogen wird.

Aktiver Klimaschutz: Die Royal Rangers Lübeck pflanzen seit dem Jahr 2012 heimische Obstbäume. Fotos: Heinz Egleder

Aktiver Klimaschutz: Die Royal Rangers Lübeck pflanzen seit dem Jahr 2012 heimische Obstbäume. Fotos: Heinz Egleder


Text-Nummer: 129099   Autor: Royal Rangers   vom 30.03.2019 10.06

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.