Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 25. Juni 2019






Berufswahl ohne Rollenklischees: Metallberufe zum Anfassen

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Lübeck waren letztes Jahr unter den TOP-10 der abgeschlossenen Ausbildungsverträge gerade mal drei MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) vertreten: Elektroniker/in, Kraftfahrzeugmechaniker/in und Fachinformatiker/in.

In diesen drei Berufen starteten lediglich 12 weibliche Nachwuchskräfte ins Berufsleben, das ist ein Anteil von 3,4 Prozent. "Selbst wenn wir alle begonnenen Berufsfelder betrachten, wurden in Lübeck und Ostholstein gerade mal 10,9 Prozent der MINT-Ausbildungsverträge mit jungen Frauen besetzt. Da müssen nach wie vor dicke Bretter gebohrt werden, um Rollenklischees zu durchbrechen. Dabei sind Mädchen durchaus handwerklich geschickt und haben Spaß am Basteln, wie sich am Girls´ Day zeigte", erklärt Steffi Koppitz, Bereichsleiterin in der Agentur für Arbeit Lübeck.

Elf Mädchen im Alter von 11 bis 14 Jahren haben beim Girls Day in der Berufsbildungsstätte Travemünde der Handwerkskammer Lübeck viel erlebt. Es flogen die Späne, es wurde gebogen, geschnitten und mit Bohrer, Feile und Säge Schmuck gebastelt. Am Ende des Tages konnte jede einen eigenen Ring, Armreif und Kettenanhänger mitnehmen, die vorher noch graviert, mit Buchstaben gestempelt und poliert wurden. Nebenbei haben die Mädchen auch viel über Metallberufe erfahren.

"Rollenklischees verhindern oft, dass junge Menschen den Beruf finden, der zu ihnen passt. Dadurch entgehen den Unternehmen und Einrichtungen wertvolle Personalressourcen. Hilfreiche Informationen, Anregungen und Arbeitshilfen bietet die "Initiative Klischeefrei" Personalverantwortlichen, aber auch Schulen und Eltern unter www.klischee-frei.de", empfiehlt Koppitz.

Elf Mädchen im Alter von 11 bis 14 Jahren haben beim Girls  Day in der Berufsbildungsstätte Travemünde der Handwerkskammer Lübeck viel erlebt. Foto: Arbeitsagentur.

Elf Mädchen im Alter von 11 bis 14 Jahren haben beim Girls Day in der Berufsbildungsstätte Travemünde der Handwerkskammer Lübeck viel erlebt. Foto: Arbeitsagentur.


Text-Nummer: 129132   Autor: Arbeitsagentur   vom 01.04.2019 12.49

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.