Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 20. August 2019






Lübeck:

Dienstagsvortrag zum Periodensystem mit Dr. Gisela Boeck

Am Dienstag, dem 2. April findet um 19.30 Uhr, Gemeinnützige, Königstraße 5, Großer Saal, ein Vortrag zu "Das Periodensystem der Elemente und einige seiner Akteure" mit Dr. Gisela Boeck, Universität Rostock, statt.

Vor 150 Jahren wurde das Periodensystem der chemischen Elemente in seiner heutigen Form veröffentlicht. Aus diesem Grund haben die Vereinten Nationen das Jahr 2019 zum Internationalen Jahr des Periodensystems der chemischen Elemente ausgerufen. Aus diesem Anlass wird sich Frau Dr. Gisela Boeck von der Universität Rostock am Dienstag, dem 2. April 2019 in ihrem Vortrag "Meinen kleinen Atomschwindel werden Sie erhalten haben. Das Periodensystem der Elemente und einige seiner Akteure" mit der Suche nach Gesetzmäßigkeiten hinsichtlich der Atommassen der Elemente und ihren Akteuren beschäftigen.

Dr. Gisela Boeck, Jahrgang 1954, studierte Chemie an der Universität Rostock und promovierte im Jahr 1981 über ein Thema der Quantenchemie. Am Institut für Chemie der Universität Rostock ist sie Lehr-beauftragte für die Chemieausbildung der Studierenden der Humanmedizin, Zahnheilkunde, Medizinischen Biotechnologie sowie Biomedizintechnik. Sie bietet außerdem Lehrveranstaltungen zur Geschichte der Chemie an. Ihre Forschungsschwerpunkte sind unter anderem Fragen der Rezeption des Periodensystems der Elemente in Deutschland im Zeitraum 1870-1920 unter besonderer Berücksichtigung des Beitrages von Lothar Meyer, Studien zu deutsch-russischen Wissenschaftsbeziehungen, Untersuchungen zu den ersten Frauen als Studentinnen und Doktorandinnen in den Naturwissenschaften und der Medizin an der Universität Rostock und speziell zu jüdischen Studentinnen und Studenten in Rostock.

Der Eintritt ist frei. Veranstalter ist die Gemeinnützige in Kooperation mit dem Naturwissenschaftlichen Verein zu Lübeck

Beim Dienstagsvortrag geht es diese Woche um das Periodensystem.

Beim Dienstagsvortrag geht es diese Woche um das Periodensystem.


Text-Nummer: 129141   Autor: NWV   vom 01.04.2019 10.47

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.