Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de

Freitag,
der 19. April 2019






Schwartauer Werke unterstützen Streuobstwiesen

Die Schwartauer Werke setzen sich gemeinsam mit dem NABU Schleswig-Holstein für die Förderung der Vielfalt von Flora und Fauna ein. In einem Pilotprojekt unterstützen die Schwartauer Werke die Neuanlage und Erweiterung von Streuobstwiesen in Schleswig-Holstein. Ziel der Kooperation ist es, 1000 Obstbäume bis 2020 zu pflanzen.

Der erste Spatenstich für die Streuobstwiesen fand Ende März im schleswig-holsteinischen Dornrade in der Gemeinde Süsel statt. Insgesamt 40 Obstbäume sollen hier zum Erhalt und zur Förderung der Biodiversität beitragen. Der Auftakt des Projektes wurde begleitet von Dr. Sebastian Portius, Geschäftsführer Innovation und Qualität der Schwartauer Werke, und Ingo Ludwichowski, Geschäftsführer NABU Schleswig-Holstein. Ebenfalls begrüßt wurde Anke Erdmann, Staatssekretärin im Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein als Schirmherrin des Projektes.

Schleswig-Holsteiner, die Interesse an einer Streuobstwiesen-Neuanlage haben oder an der Erweiterung ihrer bestehenden Streuobstwiese, können sich für eine Förderung im Rahmen der Kooperation bewerben (www.bee-careful.com). Die Finanzierung des Projektes läuft über den Verkauf einer eigens für die Kooperation entwickelten Konfitüre. Von jedem verkauften Glas der Schwartau Extra Bienenhelfer-Konfitüre spenden die Schwartauer Werke 5 Cent zugunsten des Projektes.

"Der Erhalt ökologischer Systeme ist für uns als Lebensmittelhersteller mit einer 120-jährigen Tradition von zentraler Bedeutung. Mit der Anlage und Erweiterung von Streuobstwiesen fördern wir die biologische Vielfalt und leisten einen konkreten Beitrag zum Schutz der Bienengesundheit und der Fruchtvielfalt", erläutert Dr. Sebastian Portius, Geschäftsführer Innovation und Qualität der Schwartauer Werke den Anspruch des Projektes.

Ingo Ludwichowski, Geschäftsführer des NABU Schleswig-Holstein, hebt die Bedeutung von Streuobstwiesen hervor: "Streuobstwiesen gehören in Europa mit ihrer Arten- und Sortenvielfalt zu den Lebensräumen mit der höchsten biologischen Vielfalt und bieten insbesondere Bienen einen wichtigen Lebensraum. Dabei sind die Bestände der Streuobstwiesen selbst bedroht. Die Kooperation mit den Schwartauer Werken trägt dazu bei, die Pflanzlücke in Schleswig-Holstein weiter zu schließen."

Im Rahmen der Initiative bee careful setzen sich die Schwartauer Werke zusammen mit starken Partnern wie dem Bienenforscher Prof. Dr. Jürgen Tautz langfristig für die Erforschung der Bienen, die Förderung der Imkerei und die Umweltbildung ein. Das Unternehmen nimmt die bedrohliche Situation der Biene ernst. Seit dem Start der Initiative haben die Schwartauer Werke diverse Maßnahmen umgesetzt, um über die Bedeutung der Biene aufzuklären und Beiträge zum Schutz der Bienengesundheit zu leisten. Denn: ohne Bienen keine Früchte – ohne Früchte keine Konfitüre.

NABU und Schwartauer Werke pflanzten die ersten 40 Obstbäume. Foto: Schwartauer Werke

NABU und Schwartauer Werke pflanzten die ersten 40 Obstbäume. Foto: Schwartauer Werke


Text-Nummer: 129157   Autor: Schwartauer Werke   vom 01.04.2019 13.20

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.