Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 18. Juni 2019






Lesung mit der Gießener Frauenärztin Kristina Hänel

Am Sonntag, dem 14. April, kommt die Gießener Ärztin Kristina Hänel zu einer Lesung nach Lübeck. Hänel ist im Zusammenhang mit der Diskussion um § 219a bundesweit bekannt geworden.

Abtreibungsgegner hatten gegen sie ein Strafverfahren wegen "Werbens für den Abbruch einer Schwangerschaft" angestrengt. Laut § 219a StGB galt die Sachinformation auf ihrer Homepage als Werbung und war verboten. Hänel wurde zu einer Geldstrafe von 6000 Euro verurteilt. Das jetzt verabschiedete Gesetz sieht vor, dass Arztpraxen und Krankenhäuser bekannt machen dürfen, dass sie Schwangerschaftsabbrüche vornehmen. Sie dürfen aber weiterhin nicht öffentlich darüber informieren, welche Methoden es gibt, welche sie für sinnvoll halten und welche davon sie anbieten.

Als Galionsfigur der Kampagne für das Recht auf Information zum Schwangerschaftsabbruch wird Hänel große mediale Aufmerksamkeit zuteil, doch die Reduzierung auf den Begriff "Abtreibungsärztin" akzeptiert sie nicht. In einem persönlichen Tagebuch hält sie mit ungefilterter Offenheit fest, welche inneren und äußeren Kämpfe sie vor, während und nach dem Prozess begleiten und sie zu der öffentlichen Person werden lassen, die sie heute ist. Dabei ordnet sie ihr Engagement gegen den § 219a ebenso in die Geschichte des Kampfes für Frauengesundheit ein wie in den umfassenden Kontext ihres Wirkens als Ärztin und Mensch.

Die Lesung findet im Museum für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, Vortragssaal (Zugang über Seiteneingang Mühlendamm 1-3, Ecke Musterbahn) statt. Einlass ab 17.30 Uhr. Veranstalterinnen sind die Humanistische Union Lübeck, die Rosa-Luxemburg-Stiftung Schleswig-Holstein, das Frauenbüro der Hansestadt Lübeck sowie der Argument-Verlag.

Die Lesung findet im Museum für Natur und Umwelt statt.

Die Lesung findet im Museum für Natur und Umwelt statt.


Text-Nummer: 129268   Autor: Frauenbüro   vom 07.04.2019 13.38

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.