Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 20. Juni 2019






Dräger erweitert klinisches Service-Portfolio durch Ortungssystem

Jederzeit wissen, in welchem Raum oder Gebäudeteil sich welches Medizingerät gerade befindet – das war ohne ein Ortungssystem bisher eine aufwändige und zeitraubende Aufgabe. Für diese Anforderung bietet Dräger jetzt Krankenhauskunden die Cloud-basierte Tracking-Lösung "Visilion Care" von Sony Mobile an.

Damit können Klinikmitarbeiter Medizingeräte mit beliebigen Endgeräten wie Smartphone oder Tablet auf digitalen Raumplänen orten. Die Geräte werden dazu mit Signalsendern (Tags) versehen, die sich per Bluetooth Low Energy (BLE) mit Empfängereinheiten verbinden und so deren Standort mitteilen. Für die Signalempfänger (Observer) auf Wi-Fi Basis werden lediglich gebräuchliche 240V-Steckdosen benötigt. Alternativ können auch drahtlose Zugangspunkte für das Internet genutzt werden, die BLE-fähig sind.

Die Lösung arbeitet nur mit einer sehr geringen Signalsstärke, wodurch keine Interferenzen mit anderen Geräten entstehen. Zugleich beeinträchtigen die BLE-Signale nicht die Kapazität des bestehenden Wi-Fi Netzwerks. Alle erhobenen Daten werden verschlüsselt übertragen. Unterstützung bei Gerätepark-Optimierung Das Ortungssystem kann in ein Inventory-Management-System des Krankenhauses integriert werden. Durch tatsächliche Nutzungsmuster der Geräte lässt sich bestimmen, wie häufig und wo Geräte zum Einsatz kommen. Darauf basierend kann das Krankenhaus Maßnahmen zur Effizienzsteigerung ableiten, indem es nicht benötigte Gerätekapazitäten ermittelt und den Gerätepark reduziert oder modernisiert.

Dräger erweitert sein klinisches Service-Portfolio durch eine Cloud-basierte Tracking-Lösung von Sony Mobile an. Foto: Dräger

Dräger erweitert sein klinisches Service-Portfolio durch eine Cloud-basierte Tracking-Lösung von Sony Mobile an. Foto: Dräger


Text-Nummer: 129364   Autor: Dräger   vom 09.04.2019 10.58

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.