Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Mittwoch,
der 24. Juli 2019





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HLsports.de:
24.07.2019, 9.09 Uhr: Teilnahme an der Pölitzer Sportwoche: „Für uns ist das Ehrensache…“
24.07.2019, 7.36 Uhr: Elbdiven mit neuem Trainer-Team und vielen „Neuen“ in die Vorbereitung
24.07.2019, 6.02 Uhr: Trainingslager ist Vergangenheit – Ein „Sorgenkind“ in Büchen
24.07.2019, 0.08 Uhr: HSV: Ajax-Innenverteidiger vor Engagement – Bewegung im Kader
23.07.2019, 21.21 Uhr: Zverev zieht ein ins Achtelfinale

Kickboxer Marco Tank für Inklusion geehrt

Bereits im März veranstalteten der Verband ICO (Int. Combat Organisation) und der Bundesfachverband für Budosportler mit Handicap (IKKAIDO e.V.) ihre erste gemeinsame Deutsche Meisterschaft im Kickboxen. Mitausrichter der Veranstaltung war der Lübecker Kickboxer Marco Tank, der für seinen Einsatz nun mit der Ehrenurkunde ausgezeichnet wurde.

Der Bundesfachverband Ikkaido Deutschland hat sich dem Ziel der Inklusion im Budosport und der Gesellschaft verschrieben. Dabei vereint der Verband die unterschiedlichsten Budosportarten und Stilrichtungen mit dem gemeinsamen Ziel, die Integration und Gestaltung einer inklusiven Gesellschaft voranzutreiben.

Im März wurde in Bad Segeberg der nächste Schritt dafür getan. Auf der Deutschen Meisterschaft des Verbandes ICO absolvierten die Sportler mit Beeinträchtigungen ihre Disziplinen nicht am Rande der Veranstaltung, sondern wurden in den laufenden Turnierbetrieb eingebunden. Und das gelang mit großem Erfolg. Vor dem zahlreichen Publikum bewiesen die Sportler, dass man trotz einer Behinderung erfolgreich Kampfsport betreiben kann und ernteten dafür tosenden Applaus.

Möglich gemacht hat dieses u.a. Marco Tank, der mit seinem Team M.A.S.K. Mitausrichter des Turniers war. Dafür wurde er nun mit der Ehrenurkunde des Verbandes IKKAIDO e.V. ausgezeichnet. "Dieses wird nicht die letzte gemeinsame Veranstaltung gewesen sein. Gerade die durchweg positiven Reaktionen der anderen Sportler und des Publikums haben gezeigt, dass die Inklusion auch im Kampfsport angekommen ist. Und das werden wir weiter vorantreiben", so Marco Tank. "Ich möchte mich auch bei meinem Team bedanken, ohne Euren Einsatz wäre so eine Veranstaltung nicht möglich", so Tank weiter.

Der Lübecker Kickboxer und Trainer Marco Tank wurde für seinen Einsatz für Inklusion mit der Ehrenurkunde des Verbandes behinderter Sportler IKKAIDO ausgezeichnet. Foto: Heiko Zschäpe

Der Lübecker Kickboxer und Trainer Marco Tank wurde für seinen Einsatz für Inklusion mit der Ehrenurkunde des Verbandes behinderter Sportler IKKAIDO ausgezeichnet. Foto: Heiko Zschäpe


Text-Nummer: 129526   Autor: H. Zschäpe   vom 18.04.2019 11.36

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.