Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 26. Mai 2019






Die Stadtverwaltung baut konsequent Schulden ab

Am Dienstag wurde im Hauptausschuss der Bürgerschaft der städtische Jahresabschluss für 2018 vorgelegt. Die Stadt hat 96,719 Millionen Euro mehr eingenommen, als ausgegeben wurde. "Das ist der höchste Überschuss, seit wir Haushalte aufstellen", sagte Bürgermeister Jan Lindenau. Er setzt weiter auf eine konsequente Senkung des Schuldenstandes.

Noch hat Lübeck einen Schuldenberg abzutragen. Für Investitionen, zum Beispiel in Schulen und Straßen, hat Lübeck noch 300 Millionen Euro bei den Banken offen. Hier wurden in einem Jahr mit 31,9 Millionen Euro aus dem Verkauf von Erbbaurechten Schulden abbezahlt. Außerdem hat Lübeck keine neuen Kredite für neue Investitionen benötigt. Hier waren bis zu 35 Millionen Euro eingeplant.

Bei den Kassenkrediten, dem "Dispo-Kredit auf dem Gorikonto" lag Lübeck Ende des Jahres bei 142,2 Millionen Euro. Weitere 175 Millionen sind noch an längerfristigen Krediten offen. "Das waren Ende März 2019 schon rund 15 Millionen Euro weniger", berichtet der Bürgermeister. Die Verschuldung pro Bürger ist in einem Jahr von 2990,63 Euro auf 2791,81 Euro gesunken.

"Mit dem nun vorgelegten Jahresabschluss 2018 der Hansestadt Lübeck wird deutlich, dass sich die wirtschaftliche Situation der Stadt auch im Jahr 2018 erneut positiv entwickelt hat: die Arbeitslosigkeit sank stetig weiter, die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten stieg, und die weiterhin hohe Nachfrage nach Gewerbeimmobilien lässt es realistisch erscheinen, dass die Hansestadt Lübeck auch in Zukunft mit einem Wachstum rechnen kann", bilanziert die Stadtverwaltung.

Wer in die Bilanz der Stadt schaut, wird sich wundern: Dort ist die Summer der Verbindlichkeiten auf 1,52 Milliarden Euro gestiegen. Dafür hat Manfred Uhlig, Leiter des Bereichs Haushalt und Steuerung, eine einfache Erklärung: Die Bewertung von Rückstellungen für Pensionen und ähnliches hat sich geändert.

Ein Flyer mit den wichtigsten Zahlen und die Gesamtbilanz sind unter bilanzen.luebeck.de verfügbar.

Lübeck baut seine Schulden schneller ab, als bisher erwartet.

Lübeck baut seine Schulden schneller ab, als bisher erwartet.


Text-Nummer: 129609   Autor: VG   vom 23.04.2019 18.42

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.