Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 26. Mai 2019






Dräger meldet ordentlichen Start ins Geschäftsjahr

Das Drägerwerk hat in den ersten drei Monaten 2019 bei Auftragseingang und Umsatz zugelegt. Das Ergebnis lag deutlich über dem Vorjahrswert. Besonders die Sicherheitstechnik konnte zulegen, meldet das Unternehmen.

Der Auftragseingang wuchs in den ersten drei Monaten währungsbereinigt um 3,4 Prozent. Nominal lag der Auftragseingang 4,2 Prozent über dem Vorjahresniveau bei 647,6 Millionen Euro. Die Aufträge nahmen dabei in allen Regionen zu, am stärksten in der Region Amerika. Getrieben war der Auftragseingang von der Nachfrage in der Sicherheitstechnik, während die Aufträge in der Medizintechnik rückläufig waren. Den Umsatz steigerte Dräger in den ersten drei Monaten 2019 währungsbereinigt um 20,7 Prozent. Nominal legte der Umsatz 21,4 Prozent auf 601,6 Millionen Euro zu. In allen Regionen verzeichnete Dräger dabei ein deutliches Wachstum, sowohl in der Medizin- als auch in der Sicherheitstechnik.

"Dräger ist ordentlich in das neue Geschäftsjahr gestartet. Insbesondere unseren Umsatz haben wir gegenüber dem Vorjahr deutlich steigern können. Der Vorjahreswert war allerdings wegen Belastungen durch Lieferverzögerungen besonders schwach. Auch beim Auftragseingang konnten wir in diesem Jahr zulegen. Erfreulich ist vor allem die sehr positive Entwicklung in der Sicherheitstechnik", sagte Stefan Dräger, Vorstands-vorsitzender der Drägerwerk Verwaltungs AG.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) belief sich im ersten Quartal 2019 auf -10,7 Millionen Euro, im Vorjahr lag es im ersten Quartal bei -39,8 Millionen Euro).

Das stärkere Umsatzvolumen trug maßgeblich zu der Ergebnisverbesserung bei, während Währungseffekte und höhere Funktionskosten das Ergebnis belasteten. Planmäßig investiert Dräger auch 2019 zur Stärkung der Zukunftsperspektiven mehr in Forschung und Entwicklung sowie in den Ausbau spezifischer Fähigkeiten im Vertrieb.

Für das Geschäftsjahr 2019 rechnet Dräger weiterhin mit einem währungs-bereinigten Umsatzwachstum von ein bis vier Prozent. Die EBIT-Marge für das Gesamtjahr wird in einer Bandbreite von einem bis drei Prozent erwartet.

Dräger konnte den Umsatz im ersten Quartal 2019 deutlich steigern. Foto: Dräger/Archiv

Dräger konnte den Umsatz im ersten Quartal 2019 deutlich steigern. Foto: Dräger/Archiv


Text-Nummer: 129643   vom 25.04.2019 08.40

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.