Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Donnerstag,
der 23. Mai 2019






Liberaler Stammtisch zum Thema bezahlbarer Wohnraum

"Die drohende und für manche längst akute Wohnungsnot wurde lange Zeit ignoriert", meint die Lübecker FDP. "Viele Jahre wurde in Deutschland zu wenig gebaut. Heute fehlt bezahlbarer Wohnraum, auch in Travemünde." Die Partei stellt dieses Thema in den Mittelpunkt ihres einem Stammtisches am Mittwoch, 1. Mai, um 17 Uhr im Kleinen Winkler in der Vorderreihe.

Wir veröffentlichen die Mitteilung der FDP im Wortlaut:

(")Der Mieterverein spricht von 4200 fehlenden Wohnungen in ganz Lübeck. 12000 Sozialwohnungen wären aber nötig, um den angespannten Wohnungsmarkt zu entlasten und die Mieten zu begrenzen. Davon gibt es aktuell aber nur 7800 Wohnungen. Laut DGB fehlen sogar 17000 Wohnungen – einschließlich frei finanzierter Einheiten, die sich Durchschnittsverdiener leisten können.

In Travemünde gab es in den letzten Jahren unübersehbar enorme Bauaktivitäten. Diese beschränkten sich vor allem auf den Neubau von Hotels und Ferienanlagen. Bezahlbarer Wohnraum ist kaum entstanden. Die Konsequenz: Bezahlbarer Wohnraum wurde zum knappen Gut und die Mieten stiegen. Selbst für Normalverdiener ist Wohnen in Normallagen kaum noch erschwinglich. Die soziale Sprengkraft dieser Entwicklung ist enorm. Nun sind konkrete Lösungen gefragt.

Wie lässt sich die Wohnungsnot bekämpfen? Welche Lösungsansätze sind denkbar? Wie kann auch im Seebad wieder bezahlbarer Wohnraum entstehen?

Mit Fragen wie diesen wird sich der nächste Liberale Stammtisch beschäftigen, zu dem als Gast der FDP-Landtagsabgeordnete und Rechtsanwalt Jan Marcus Rossa gewonnen werden konnte. Jan Marcus Rossa ist Sprecher für Innenpolitik, Rechtspolitik, Migration, Medien, Wohnungsbau und Religion.

Der Liberale Stammtisch findet am Mittwoch, 1. Mai 2019, um 17 Uhr im Kleinen Winkler in der Vorderreihe statt. Gäste sind wie immer herzlich willkommen, wenn die Freunde des Liberalen Stammtisches zu ihrem monatlichen Treffen zusammenkommen, um über tagesaktuelle Themen aus Travemünde und Lübeck, aber auch über landes- und bundespolitische Themen zu sprechen. Diesmal werden auch die Europawahl und das Themenfeld Migration Themen sein.

Gastgeber ist der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und baupolitische Sprecher der FDP-Bürgerschaftsfraktion, Thomas-Markus Leber.(")

Thomas-Markus Leber lädt zum liberalen Stammtisch nach Travemünde ein.

Thomas-Markus Leber lädt zum liberalen Stammtisch nach Travemünde ein.


Text-Nummer: 129721   Autor: FDP/red.   vom 28.04.2019 12.52

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.