Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonnabend,
der 20. Juli 2019






Mai-Empfang: Was willst du Europa?

Auch der neue Bürgermeister Jan Lindenau hält an der Tradition eines gemeinsamen Arbeitnehmerempfanges mit dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt und dem Stadtverband des DGB fest. Dabei stand am Montagabend die Zukunft Europas im Mittelpunkt.

Der Empfang kurz vor dem 1. Mai im Rathaus ist ein Dank an die vielen Arbeitnehmervertreter, wie Betriebs- und Personalräte, den Jugend- und Auszubildendenvertretungen und den Vertrauensleuten in den Betrieben. "Die Gewerkschaften haben ein Recht darauf, auf das Erreichte stolz zu sein", sagte Sven Quirder, Vorsitzender des DGB-Stadtverbandes. Es gebe aber auch noch viele Ziele. Er beklagt er eine "Kultur des Meckerns". Damit verändere man kein System. "Demokratie ist eine Mitmachsache".

Der Hauptredner des Abends Daniel Friedrich, Bevollmächtigter der IG Metall Lübeck/ Wismar, stellte die Frage: "Was willst Du, Europa?" Er wandte sich gegen Nationalisten und Populisten. Die würden gegen die Interessen der Arbeitnehmer arbeiten. Als Beispiel nannte er die neuen Überstundenregelungen in Ungarn, die Steuererleichterungen für Reiche in den USA und die Einführung des Zwölf-Stunden-Tages in Österreich. Das Problem seien nicht Polen oder Bulgaren, die in Deutschland arbeiten möchten. Der Skandal sei, dass der Mindestlohn unterlaufen werde. Europa müsse soziale Regeln setzen und für Chancengleichheit sorgen. Es gebe zu viel Profitgier und zu wenig Umverteilung.

Die Gewerkschaften beginnen ihre Maikundgebung am 1. Mai um 10 Uhr auf dem Lübecker Markt. Die Demonstration führt zum Familienfest am Gewerkschaftshaus.

Seven Quirder (DGB), Bürgermeister Jan Lindenau, Daniel Friedrich (IG Metall), Juliane Hoffmann (DGB), Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer und Rüdiger Schmidt (KDA) gestalteten mit Sängerin Jente Robin und Pianist Maximilian Kreft den Empfang.

Seven Quirder (DGB), Bürgermeister Jan Lindenau, Daniel Friedrich (IG Metall), Juliane Hoffmann (DGB), Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer und Rüdiger Schmidt (KDA) gestalteten mit Sängerin Jente Robin und Pianist Maximilian Kreft den Empfang.


Text-Nummer: 129754   Autor: VG   vom 29.04.2019 19.48

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.