Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 21. Mai 2019






Das Verkehrskonzept für Travemünde ist fertig!

Lange hat es gedauert, am Dienstag hat die Stadt das Verkehrskonzept für Travemünde veröffentlicht. Die wesentliche Punkte waren bereits bekannt, wie die Umwidmung der Vorderreihe als Fußgängerzone mit Radverkehr. Jetzt sind auch konkreten Planungen bekannt, wie Tempo 20 in der Altstadt und Fahrradschutzstreifen an mehreren Straßen.

Leicht hat es sich die Stadt gemacht. Die Bürgerschaft hatte die Erstellung eines Konzeptes vor vier Jahren beschlossen. Es fanden mehrere Diskussionen und öffentliche Arbeitskreis statt. Zuletzt lag das Papier längere Zeit im Senat. Jetzt ist es öffentlich und die politische Diskussion kann beginnen.

Parkplätze

Die Gesamtzahl der öffentlichen Parkplätze soll sich nicht ändern. Mit der Aufhebung der Trelleborgallee fallen rund 100 Stellflächen weg, auf dem Leuchtenfeld sind es etwa 150. Im Gegenzug entsteht am Lotsenberg eine privat betriebe Parkpalette mit Platz für 350 Autos. Die Umsetzung soll bis zum Jahr 2023 erfolgen. Dann soll auch die Parkpalette Godewind fertig sein. Am Howingsbrook entsteht bis zum Jahr 2024 ein neuer "Überlauf-Parkplatz", zum Beispiel bei der Travemünder Woche. Die Beschilderung von Bewohnerparkplätzen in Strandnähe ist weiter in der Prüfung.

Geh- und Radwege

Die Vogteilstraße und der Kowitzberg sollen durchgehende Fußwege erhalten. Der Strandweg soll verbreitert werden. An größeren Straßen entstehen Querungshilfen.

Travemünder Altstadt

Die St. Lorenz Straße bekommt Poller, damit es keinen Durchgangsverkehr mehr gibt. Die Torstraße wird schmaler, um den Verkehr zu beruhigen. Die Altstadt wird zur Tempo 20 Zone.

Fußgängerzone

In der Vorderreihe, die wie bereits berichtet ab 2020 zur Fußgängerzone wird, bleibt das Fahrradfahren möglich. Hinweisschilder fordern die Radfahrer allerdings zur Rücksichtnahme auf.

Kreuzung am Ortseingang

Die Kreuzung Gneversdorfer Weg, Moorredder und Am Dreilingsberg wird im Jahr 2021 ausgebaut. Im weiteren Verlauf des Gneversdorfer Weges ist eine Ampel an der Einmündung Vogteistraße geplant.

Zweite Zufahrt nach Travemünde

Weiter geprüft wird eine zweite Zufahrt nach Travemünde. Als Alternativen sind noch Abfahrten der B75 in die Teutendorfer Siedlung, im Bereich Rönnauer Weg und südlich des Pommernzentrums sowie eine Straße entlang der Bahngleise im Gespräch.

Das vollständige Konzept ist unter www.luebeck.de verfügbar.

Auch die Aufwertung der Bertlingstraße bleibt weiter in der Planung. Foto: VG/Archiv

Auch die Aufwertung der Bertlingstraße bleibt weiter in der Planung. Foto: VG/Archiv


Text-Nummer: 129950   Autor: VG   vom 07.05.2019 20.15

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.