Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 22. September 2019





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HLsports.de:
22.09.2019, 1.33 Uhr: 3. Liga: Hansa vor Ost-Duell gegen Zwickau
22.09.2019, 0.08 Uhr: HSV: von der Couch aufs Spielfeld – Aue kommt mit breiter Brust
21.09.2019, 21.58 Uhr: VfL Lübeck-Schwartau kann Halbzeitführung nicht halten
21.09.2019, 20.45 Uhr: Landesliga: LSC mit später Niederlage und zwei Schwerverletzten
21.09.2019, 20.08 Uhr: Kreisliga: Olympia ist neuer Tabellenführer

Lübeck:

VfB: Keine Tore in Flensburg

So, wie die Saison auf fremden Plätzen begann, endete sie für den VfB Lübeck auch – mit einem torlosen Unentschieden gegen ein Topteam der Liga. Im August gab es beim VfL Wolfsburg II ebenso ein 0:0 wie am Freitagabend gegen den aktuellen Tabellenvierten SC Weiche Flensburg 08.

Der amtierende Meister heißt (noch) SC Weiche Flensburg 08. Dessen Gegner am Freitagabend, der VfB Lübeck, rechnete sich derweil noch Außenseiterchancen auf die Nachfolge aus. Dazu allerdings wären zwei Siege aus den letzten beiden Punktspielen wohl notwendig. Kontrahent VfL Wolfsburg II hingegen dürfte maximal noch zwei Punkte aus den zwei noch ausstehenden Spielen einfahren.

Die 1482 Zuschauer bekamen über weite Strecken der Partie eine torszenenarme Partie zu sehen. Den ersten Warnschuss gab Dominic Hartmann aus rund 20 Metern ab, der Ball strich nur knapp über das VfB-Gehäuse (22.). Auf der anderen kam Arslan dem Flensburger Tor noch am nächsten, traf allerdings nur das Außennetz (38.). Die zweifelsfrei dickste Chance hatte Daniel Halke, der am langen Pfosten lauerte, wo auch genau eine von einem Flensburger Kopf verlängerte Arslan-Flanke hinkommen sollte. Doch der Kapitän traf den Ball nicht richtig und setzte so die Kugel neben das Tor.

Auch nach dem Seitenwechsel war dem aufgerückten Mannschaftskapitän vorbehalten, der eine Riedel-Flanke knapp am Tor vorbeischädelt (74.). Auf der anderen Seite setzte Weiche erst spät offensive Ausrufezeichen0: Ibekwe scheiterte gleich zwei Mal (79./81.), Kevin Schulz einmal (81.) am stark reagierenden Tittel. Am Ende, da waren sich so ziemlich alle einig, stand ein gerechtes Unentschieden.

Saisonausklang auf der Lohmühle: Der VfB empfängt am nächsten Samstag, 18. Mai 2019 (Achtung: Die Partie wurde um einen Tag vorverlegt!) um 14 Uhr statt und könnte mit einem Heimsieg die Punktezahl des Vorjahresmeisters (73) übertreffen. In zwei Wochen dann treffen sich beide Vereine noch einmal zum Landespokal-Endspiel wieder. Dann allerdings auf der Lohmühle (Anstoß: 16.15 Uhr).

Der VfB kehr mit einem 0:0 aus Flensburg zurück.

Der VfB kehr mit einem 0:0 aus Flensburg zurück.


Text-Nummer: 130038   Autor: VfB   vom 11.05.2019 08.57

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.