Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Dienstag,
der 21. Mai 2019





HLsports

Aktuelle Nachrichten von HLsports.de:
21.05.2019, 7.25 Uhr: SCR hat noch zwei „Neue“ für die kommende Saison
21.05.2019, 5.59 Uhr: Souverän bei der JFV
21.05.2019, 0.01 Uhr: HSV: Aufstiegs-Coach auf der Wunschliste?
20.05.2019, 22.25 Uhr: SV Preußen Reinfeld und FC Dornbreite kooperieren
20.05.2019, 19.23 Uhr: „Nogos“ Abschied mit vielen Tränen

VfB: Fabio Parduhn unterschreibt bis 2020

Ein weiterer Lübecker Jung hat beim VfB Lübeck einen Vertrag unterzeichnet: Fabio Parduhn bleibt dem VfB auch in der kommenden Saison erhalten und hat an der Lohmühle einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 unterschrieben.

Benjamin Gommert, Marvin Thiel, Aleksandar Nogovic, Ahmet Arslan, Cemal Sezer – sie alle spielten schon in der Jugend für den VfB Lübeck und sind inzwischen zu gestandenen Herrenspielern herangereift. Mittlerweile wächst die nächste Generation nach: Til Weidemann, Corvin Bock, Burhan Tetik, Lucas Will und Hendrik Bombek sind längst mit Verträgen ausgestattet – mit Fabio Parduhn kommt nun ein weiterer Name dazu. Nach den Zweitvertretungen und dem TSV Havelse hat kein Verein mehr Eigengewächse in der Regionalliga Nord eingesetzt als der VfB.

Fabio Parduhn gehörte der A-Jugend in der Bundesligasaison 2013/14 an und kehrte nach den Stationen bei Strand 08, Eutin 08 und Grün-Weiß Siebenbäumen 2017 an die Lohmühle zurück. Mit 25 Toren in 25 Spielen in der Landesliga hatte der heute 24-jährige maßgeblichen Anteil am Aufstieg der U23 in die Oberliga im vergangenen Sommer. Inzwischen ist er längst in den Fokus von Trainer Rolf Landerl gerückt, fuhr im Februar mit ins spanische Trainingslager und kam in den vergangenen Wochen zu seinen ersten beiden Regionalligaeinsätzen und am vergangenen Spieltag in Bremen schließlich auch zu seinem ersten Tor.

"Fabio hat beharrlich an sich gearbeitet und immer an seine Chance geglaubt", hält Sportdirektor Stefan Schnoor große Stücke auf den Mittelstürmer. "Seine Einsätze in den letzten Regionalligaspielen hat er sich redlich verdient, sein Tor in Bremen war kein Zufall."

"Als gebürtiger Lübecker gibt es nichts größeres, als für die erste Mannschaft des VfB zu spielen und Tore zu schießen", sagt Parduhn. "Ich bin unglaublich glücklich, dass es zuletzt für mich so gut lief und möchte daran natürlich nun anknöpfen und das in mich gesetzte Vertrauen bestätigen."

Fabio Parduhn bleibt kommende Saison in Lübeck. Foto: VfB

Fabio Parduhn bleibt kommende Saison in Lübeck. Foto: VfB


Text-Nummer: 130044   Autor: VfB   vom 11.05.2019 11.28

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.