Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Montag,
der 20. Mai 2019






Ampel stürzt auf Auto

Einen kuriosen Unfall gab es am Donnerstag gegen 15.03 Uhr an der Einmündung Possehl- zur Welsbachstraße. Ein Auto rammte einen Ampelmast, der stürzte auf einen Opel, der an der roten Ampel wartete.


Die Feuerwehr hob den Ampelmast vom Auto.

Ein 40-jähriger Lübecker wollte mit seinem Mercedes von der Possehlstraße nach rechts in die Welsbachstraße einbiegen. Aus noch unbekannter Ursache geriet er dabei gegen die Ampel auf der Mittelinsel. Die stürzte um und krachte in die Windschutzscheibe eines Opels, in dem eine 36-jährige Frau und zwei Kinder saßen. Sie wurden zum Glück nicht verletzt.

Die Feuerwehr rückte an, um mit Muskelkraft die Ampel vom Auto zu heben. Der Opel konnte seine Fahrt mit verbeulter Motorhaube fortsetzen.

Für den Mercedes-Fahrer hat der Unfall allerdings ein Nachspiel. Er besitzt keinen gültigen Führerschein. Außerdem ermittelt die Polizei wegen des Verdachts auf Drogenkonsum. Er musste in der direkt am Unfallort gelegenen Polizeiwache eine Blutprobe abgeben. Sein Fahrzeug war so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 5000 Euro.

Die Ampel stürzte auf den wartenden Opel. Fotos: Stefan Strehlau

Die Ampel stürzte auf den wartenden Opel. Fotos: Stefan Strehlau


Text-Nummer: 130193   Autor: VG   vom 16.05.2019 17.58

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.

Text kommentieren.



Kommentare zu diesem Text:

Alonso schrieb am 16.05.2019 um 18.53 Uhr:
Man oh man ,wieder voll unter strom und rein in die Blechkiste.Solche unverbesserlichen wissen genau das sowieso nichts Passiert, is doch eh Wurst, das wird immer schlimmer hier in Deutschland. Habe einen Bekannten der ist Polizist,dersagt die ignoranz unter den Pkw fahrern wird immer schlimmer,,Bei den kleinsten verstößen müsste es Strafen hageln wie in DK,das währe hier mal angebracht

SvenA schrieb am 16.05.2019 um 20.19 Uhr:
Welche Strafe würde es eigentlich geben, wenn man ganz besonders viele Rechtschreibfehler macht und diese Regeln ignoriert ?

Nurmi111 schrieb am 16.05.2019 um 21.47 Uhr:
Wieviel (...), die zugedröhnt und ohne Führerschein fahren durch die Gegend???
Mir wird Angst und Bange!!!
Es wird viel zu selten Kontrolliert, hab schon seit 34 jahren Führerschein, bin bisher nur zweimal angehalten worden!!!

Micha schrieb am 17.05.2019 um 19.49 Uhr:
...das wird sich auch nicht ändern, dass zu wenig kontrolliert wird...hat wohl damit zu tun, dass lidl die Kaffee Preise gesenkt hat...(Ironie aus)


HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.