Please enable JavaScript!
Bitte aktiviere JavaScript!
S'il vous plaît activer JavaScript!
Por favor,activa el JavaScript!
antiblock.org

Diese Seite verwendet Cookies für die Funktionalität und für anonymisierte Statistiken.
Stimmen Sie auch der Verwendung von Cookies durch Drittanbieter auf dieser Website für die Schaltung von personalsierter Werbung zu? Weitere Informationen
Sie können Ihre Zustimmung jederzeit auf der Seite Impressum / Datenschutz widerrufen.
Dort finden Sie auch weitere Informationen zu Cookies.
HL-live.de - Nachrichten aus Lübeck

Sonntag,
der 22. September 2019






Lübeck:

Freude über Finanzspritze: Mehr Geld für Bibliothek und Archiv

Große Freude in der Stadtbibliothek und im Stadtarchiv: Im Rahmen des Programms der Landesregierung "Erhaltung des schriftlichen Kulturgutes in den Archiven und Bibliotheken in Schleswig-Holstein" hat Staatssekretär Dr. Oliver Grundei, Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, den beiden Kulturinstitutionen der Hansestadt in Kiel Förderbescheide über insgesamt 95.300 Euro überreicht.

Zusammen mit den Eigenmitteln der Stadt schafft das die Voraussetzung für den Erhalt hochrangiger nationaler Kulturgüter. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit Vertretern von verschiedenen Archiven und Bibliotheken aus Schleswig-Holstein betonte der Staatssekretär die Bedeutung des Erhalts der Kulturgüter im Land.

"Archive und Bibliotheken sind das wissenschaftliche und kulturelle Gedächtnis Schleswig-HoIsteins. Sie beherbergen einen einmaligen und für alle gesellschaftlichen Bereiche unverzichtbaren Quellenbestand von besonderer Bedeutung", sagte Grundei. Angela Buske von der Stadtbibliothek und Dr. Jan Lokers vom Archiv der Hansestadt nahmen die Bescheide mit Freude entgegen.

Mit Hilfe der Landesmittel ist es nun möglich, wichtige vom Zerfall bedrohte Bestände zu restaurieren. Unter den geförderten Objekten sind drei ältere Archivdokumente, die durch Schimmelbefall oder Mäusefraß (die Schäden stammen aus der Zeit vor Übergabe an das Archiv!) im Erhalt akut gefährdet sind. Unter ihnen ist das wertvolle Einnahme- und Ausgabebuch des Johannis-Jungfrauen-Kloster aus der Zeit von 1700-1729.

Die Stadtbibliothek wird durch die Beihilfe des Landes in die Lage versetzt, unter anderem, verschiedene ältere Handschriften, darunter zwei Wiegendrucke aus der Frühzeit des Buchdrucks, in die Restaurierung zu geben. Auch können Musikhandschriften, die durch Papierversäuerung bedroht sind, durch die Mittel vor dem Zerfall bewahrt werden. Es handelt sich um eigenhändige Schriften verschiedener Lübecker Komponisten wie Carl Stiehl, Carl Moshe, Heinrich Jimmerthal oder Carl Bach, einem Schüler Mendelssohns und Musikdirektor in Lübeck.

Neben der Restaurierung fördert das Land auch die Digitalisierung (Verbildlichung) von gefährdetem Kulturgut. Stadtbibliothek und Archiv haben Mittel erhalten, um weitere wertvolle Dokumente zu digitalisieren; das schont die Stücke und hat den Vorteil, dass die Öffentlichkeit diese in naher Zukunft online einsehen kann. Nach und nach stellen beide Einrichtungen im Rahmen ihrer Digitalisierungsstrategie immer mehr ihrer Dokumente ins Web.

Große Teile der Bestände von Bibliothek und Archiv wurden 1942/43 nach Bernburg/Saale in ein Bergwerk verbracht, um sie vor Luftangriffen zu schützen. 1945 nahmen russische Truppen diese mit in die Sowjetunion oder die DDR. Bei ihrer Rückkehr nach 1989 befand sich vieles in einem sehr bedenklichen Zustand. "Schmutzig, schimmelig, zerrissen", so könnte man die Schäden auf eine Kurzformel bringen.

Das Lübecker Stadtarchiv kann das Geld gut gebrauchen. Foto: JW.

Das Lübecker Stadtarchiv kann das Geld gut gebrauchen. Foto: JW.


Text-Nummer: 130210   Autor: Presseamt Lübeck   vom 17.05.2019 15.03

Text teilen: auf facebook +++ auf Twitter +++ über Kontaktformular

Text ausdrucken. +++ Text ohne Bilder ausdrucken.


Kommentare sind am Wochenende leider nicht möglich.

HL-live.de Flohmarkt

Nachrichten:
Polizei & Feuerwehr
Stadtgeschehen
Politik
Kultur & Theater
Wirtschaft
Sport
Veranstaltungskalender

Service:
Flohmarkt
Wetter
Notdienste
Stadtplan
Archiv
RSS und App
Newsletter

Werbung

Kontakt:
Meldung schicken
Veranstaltungs-Tipp
Impressum
Nutzungsbedingungen
Datenschutz








Zur Ansicht für Mobiltelefone wechseln.